So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Vater hatte einen Unfall im eigenen Heim, wo er von einer

Kundenfrage

Mein Vater hatte einen Unfall im eigenen Heim, wo er von einer Leiter stürzte und sich den 5.und6.Halswirbel und das Schienbein brach ! Im Krankenhaus sagte man uns, das er ab dem Kopf gelähmt bleibt ! 2 Tage später wurde festgestellt, das er ein Blutgerinsel im Kopf hatte und nun wurde er daran opperiert. Sie stellten dann fest, das Teile des Hirns nicht mehr richtig durchblutet wurden und er verstarb nach 5 Tagen Krankenhausaufenthalt ! Welche Versicherung kommt jetzt dafür auf, die LV oder die UV ? ps.: wir haben ein ärztliches Schreiben indem der Arzt bestätigt, das wenn er es überlebt hätte, er für immer gelähmt gewesen wäre !
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich muss die Unfallversicherung hier einstehen.

Es kommt aber im Detail darauf an, ob auch eine entsprechende Todesfallsumme aufgenommen wurde.

Gleiches gilt für die Lebensversicherung. Es kommt immer auf die vertraglichen Regelungen an.

Bitte prüfen Sie die jeweiligen Policen.

Im Zweifel gilt aber die Unfallversicherung, da deren Zwecke die Abdeckung von Unfällen ist - auch im Todesfall.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht