So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

F. is am 1.12.09 beboren Die U wurd Vu den 30,1.11 um

Kundenfrage

F. is am 1.12.09 beboren Die U wurd Vu den 30,1.11 um Zwei tafge Vordatiert und weiderufen. Ist mein Scheibe OK? 14. Juli [email protected] Sozialgericht Sehr geehrt Damen und Herrn, Frau x. ist eine sehr gute Kinderärztin. Ich leider bin ich nicht rechzeitig über Terminfristen in Sache U6 Aufgeklärt worden. Ich nehme Alle Termine und Notwendige Untersuchen alle meine 4 Kinder Sehr zuverlässig war. Ich kümmere mich gut um meine Kinder. Zu der Fraglichen Zeit Der U6 war ich mehrfach mit meiner Tochter S. Zu Untersuchen und Behandlung bei Frau Dr. . Dezember 2010 und JANUAR 2011: Wann genau welcher Teil der Untersuchen Stattgefunden hat. Ist auf meiner Seite nicht darstellbar. Meine Tochter hat sich normal entwickelt und Ich habe mir alle Mühe gegeben. Es war nicht möglich einen führen Termin zu Bekommen. Zu dem Thema Rückdatieren möchte ich zu gewärtigen Zeitpunk keine angaben machen. Sollten mir Fehler Unterlaufen Sein tut mir das Leid. Landeserziehungsgeld. Massiv unter Druck gesetzt worden wegen einer Rückdatierung von 2 Tage U6 Untersuchen. Das einmischen in das Patientenverhätniss und der Angerichtete Vertrauensschaden steht in keinem Verhältnis mit dem Ausgeschlagenen Landeserziehungsgelt. €3600 Ich habe keine Mittel mit fehlt es an Nahrung für meine Kinder. Ich erhalte kein Haushalt Gelt von meiner Frau. Anlage Bescheid Wohngeld Kinderzuschlag. Ich bitte um einen Außergerichlichen vergleich mir Das Landeserzihungsgelt zu Gewehren. ( Mögliche Verfahrensfehler) Ist für mich ein Wohlwollendes Ergebnis nicht möglich, bitte ich um Bescheid Das ich einen Anwalt hinzuziehen kann. Mit freundlichen Güssen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

leider kann ich nicht abschätzen, wie die rechtliche Situation ist. Daher sollten Sie einen Anwalt vor Ort beauftragen und für das Verfahren Prozesskostenhilfe beantragen.

Ohne genaue Kenntnis des Verfahrens kann hier nicht bestätigt werden, dass das Schreiben rechtlich in Ordnung ist.

Sofern Sie allerdings Tatsachen mitteilen, so unterliegen Sie ohnehin einer Wahrheitspflicht, so dass diese tatsächlichen Angaben "nur" zutreffend sein müssen.

Wenn Sie dem SG schreiben, beantragen Sie auf jeden Fall, Prozesskostenhilfe unter Beiordnung eines Anwaltes. Ein Formular für die notwendige Erklärung k fingen Sie hier:

http://www.justiz.de/formulare/zwi_bund/zp1a.pdf;jsessionid=99470922299B592D2BFA1663DDF40606
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bitte teilen Sie mir mit Ob ein Anruf von ZBSS und ein entgegenwirken

eigener möglichen Vordatierung rechtlich zulässig ist.

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte schildern Sie den Sachverhalt etwas genauer.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herr Steiniger

Ich habe mir mehr Orientierung erwartet.

Der Kinderarzt räumet ein einen Fehler gemacht zu haben und mich nicht Rechtzeitig zu U 6

drangenommen zu haben. Würden Sie Schadensersatz geltend machen wenn die Klage

Abgewiesen wird. Wie ist es mit den Fristen. Wie werden Erfahrungsgemäß Klagen behandelnd

Welche Zweitage über der Frist lieben.?

Macht es Sinn Soziale härte geltend zu machen.

Ist es gerechtfertigt die Kinderarzt Praxis unter Druck zu setzen?

Mit welchen Prozrisiko rechnen Sie?

 

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn ich Sie richtig verstanden habe, wurde die U6 versäumt und daher die staatl. Förderung eingestellt.

Wegen dieses Versäumnisses möchten Sie den Arzt in Haftung nehmen.

Sollte diese Sachverhaltsinterpretation nicht richtig sein, bitte ich um einen Hinweis.

Ansprüche gegen den Arzt verjähren innerhalb von 3 Jahren zum Jahresende.

Hinsichtlich der Haftung des Arztes habe ich in soweit Bedenken, als dass Sie das Versäumnis des Arztes nachweisen müssen. Wenn Sie darauf vertrauen durften, dass der Arzt für den rechtzeitigen Termin sorgt, kann man über derartige Ansprüche nachdenken.

Hinsichtlich der sozialger. Klage dürfte bei Überschreiten der Frist eine andere Entscheidung schwierig sein, allerdings fehlt hierfür jeglicher Sachverhalt.

Sie können die Arzt derart unter Druck setzten, dass Sie mögliche SChadenersatzansprüche dem Grunde nach schriftlich anmelden.