So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für SozialR
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe im letzten Jahr durch Insolvenz meines

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich habe im letzten Jahr durch Insolvenz meines Arbeitgebers meinen Job verloren.Habe dadurch für Mai,Juni und Juli und den halben August kein Gehalt bekommen.Aber auch keine Unterstützung bzw.Hilfe von Ämtern.Seit dem 08.07.2010 beziehe ich Arbeitslosengeld/ALG 2.Anfang diesen Jahres wurde mir 1 Monatsgehalt(für Mai und Juni) Insolvenzgeld überwiesen,was mir aber von der Arge wieder abgezogen wurde.Das heisst:mir wurden die nachfolgenden 3 Monate jeweils 213 Euro abgezogen.Da ich ja das Insolvenzgeld als zusätzliche Einnahme hatte.Ich musste aber die 2 Monate(Mai und Juni 2010) auch sehen dass ich meine Kosten zahlen konnte,sprich Miete usw.Und mir somit von Freunden und Bekannten Geld leihen.Welches ich ja auch zurückzahlen muss.Ich muss dazu sagen,daß ich schon einen Anwalt eingeschaltet hatte,mir aber gesagt wurde,daß es wohl keinen Sinn machen würde,da noch weiter gegenan zu gehen.Ich bin alleinerziehend und wirklich auf das Geld angewiesen.Darf mir das Insolvenzgeld angerechnet werden,obwohl es für einen Zeitraum bezahlt wurde,in dem ich kein Geld von der Arge bezogen habe???Vielleicht können sie mir helfen?Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Mit freundlichem Gruss
B.Koehler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

leider werden zufließende Leistungen Gelder grundsätzlich dann angerechnet, wenn Sie auch zufließen (sog. Zuflussprinzip). Es kommt bei der Anrechnung auf Ihren aktuellen Bedarf an und nicht den für den vergangenen Mai oder Juni 2010.

 

ALG II oder auch ALG I können immer nur ab dem Zeitpunkt der Beantragung geleistet werden. Eine weitere Rückwirkung ist gesetzlich ausgeschlossen.

 

D.h., wenn Sie erst im Juli ALG beantragt haben, gehen Sie für Mai und Juni leer aus.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Gruß