So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16466
Erfahrung:  20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

meine frau ist beamtin im vorruhestand und bezieht eine mindestpension

Kundenfrage

meine frau ist beamtin im vorruhestand und bezieht eine mindestpension von 1000 euro. wir sind seid zwei jahren getrennt lebend und ich bezahle 600 euro uterhalt. da bei einer scheidung die rente aufgerechnet würde stünden mir 500 euro ihrer pension zu die ihr sofort abgezogen würde. ihre rentenansprüche meinerseits wären ca. 1000 euro da ich aber noch arbeite meine frage. bekommt sie aus meiner rentenversicherung sofort geld oder muß ich dadurch mehr unterhalt bezahlen? Gruß walter miltner
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Es ist richtig, dass es beim ausgleichspflichtigen Rentner zu einer dauernden Rentenkürzung kommt.

Das bedeutet, dass Ihrer Frau 500 € abgezogen würden.

Diese kommen Ihnen aber erst dann zugute, wenn Sie selbst aus diesem Anrecht eine Rente beziehen.

Von Ihren eigenen Anwartschaften werden ebenfalls Entgeltpunkte übertragen, die Ihrer Frau , die ja bereits Versorgungsbezüge erhält , ab Rechtskraft der Scheidung ebenfalls zugute kommen.


Sie selbst merken von der kürzung erst etwas, wenn Sie selbst in Rente gehen.

Da Sie ja noch Anwartschaften erwerben , würde ich Ihnen anraten, bald Scheidungsantrag zu stellen, damit die Frau daran nicht mehr partizipiert.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
es geht mir im grunde darum bekommt meine frau direkt aus meiner rentenversicherung bezüge oder muß ich da sie ja weniger rente bekommt mehr unterhalt bezahlen
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihre Frau bekommt aus Ihrer Rentenversicherung direkt die Bezüge, da sie ja bereits ein Anrecht bezieht.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

gilt das recht auch für beamte im vorruhestand oder gilt da nicht ein anderes gesetz weil sie pension bezieht und keine rente

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


es kommt darauf an, dass Ihre Frau aus dem Anrecht eine Rente bezieht.


Daher gilt das oben gesagta auch für Beamten im Vorruhestand.

Ich weise noch einmal darauf hin, dass meine Beratung als erste rechtliche Orientierung gedacht ist und nicht eine gründliche Betratung vor Ort ersetzt.



mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Danke
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Erst mit Ihrer Akzeptierung erhalte ich meinen Anteil aus der von Ihnen geleisteten Anzahlung.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten, so dass meine Antwort nur unter der Bedingung der Akzeptierung erfolgen konnte.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich um Akzeptierung bitten.


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht