So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 17049
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, Ich habe Elterngeld beantragt da mein zweiter Sohn

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe Elterngeld beantragt da mein zweiter Sohn am 07.01.11 geboren wurde. Im Moment bekomme ich Arbeitslosengeld II. Ich werde aber mehr als 300 Euro pro Monat Elterngeld erhalten, da ich vor der Geburt meines zweites Sohnes ein halbes Jahr das Elterngeld für mein ersten Sohn (Geburt 24.04.09) bekommen habe ca.1150 Euro und nur ein zweites halbes Jahr Alg II erhalten habe. Ich habe auch vor weiterhin die Arbeitslosengeld II zu bekommen und möchte bis 2015 Elternzeit haben. Meine Frage ist :Da ich Alg II beziehe,was bringt mir mehr Vorteile/ mehr Cash-wenn ich Elterngeld in halben Monatsbeträgen (bei verlängerter Laufzeit) oder in ganzen Monatsbeträgen (14 Monate da Alleinerziehend) auszahlen lasse? Ich weiss , dass 300 Euro anrechnungsfrei sind und was mehr ist wird als Einkommen betrachtet. Wenn ich mir z.B.600 Eur Elterngeld zusteht und ich es bei verlängerter Laufzeit in halbe Monatsbeträgen auszahlen lasse,also 300 Eur, was wird mir dann bei Sozialamt entnommen. Also welche Auszahlungsverfahren beim Elterngeld besser für mich in halben Monatsbeträgen bei verlängerter Laufzeit oder in ganzen Monatsbeträgen beim normaler Laufzeit von 14 Monaten. Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie schreiben aus Belgien.

Soll Ihre Frage dennoch nach deutschem Recht beantwortet werden?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, ja nach deutschem Recht bitte. Ich bin in Belgien nur zu Besuch. Gruß
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn, dann sollten Sie das Elterngeld komplett und voll in den 14 Monaten beziehen.
raschwerin und 2 weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Können Sie bitte nur kurz erläutern, warum es für mich besser ist.Danke
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Erläuterungen, aber in meiner Frage habe ich geschrieben, dass ich vor habe ALG2 weiterhin zu beziehen und zwar falls möglich bis 2015- dann ist die Elternzeit für die beide Kinder zu Ende und ich kann arbeiten gehen (ich bin in ungekünd.Arbeitsverhältn.) Deswegen aus Ihrem Antwort verstehe ich , dass ich dann doch verlängerte Laufzeit nehmen soll. Ich habe in dem Fall dann weniger Cash und Jobcenter soll nachzahlen. Wenn ich Option mit vollen Monatsbeträgen nehme, dann erhalte ich mehr Cash, die reicht dann trotzdem nicht für das Leben und Jobcenter muss in dem Fall , wenn auch weníger, nachzahlen. Ich bin nicht sicher , ob meine Verpflichtungen gegenüber dem Amt von der Höher des Alg 2 abhängig sind. Ich habe immer gedacht, egal ob Amt 1000eur oder 300 eur nachzahlt, die Verpflichtungen der Arbeitslosen sind gleich. Oder sehe ich es falsch? Danke im Voraus

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Seit Januar 2011 sieht es wie folgt aus:

Sie können entweder ALG 2 beziehen oder Elterngeld.

Meiner Ansicht nach, ist es besser, Elterngeld zu beziehen.