So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Gibt es ein Urteil ber die max. H he von Bestattungskosten

Kundenfrage

Gibt es ein Urteil über die max. Höhe von Bestattungskosten wenn jemand für seine dereinstige Bestattung einen Vorsorgevertrag abschließen möchte und dann Pflegebedürftig wird und das Sozialamt dafür in Vorleistung trten soll?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Übernahme von Bestattungskosten durch den Sozialhilfeträger birgt eine Vielzahl von Problemen in sich, die bislang weder durch die einschlägige Literatur noch durch die im Streitfall angerufenen Gerichte abschließend gewürdigt worden sind. Zu verschiedenen Einzelfragen existieren einander widersprechende obergerichtliche Judikate, ohne daß eine Abgleichung der divergierenden Ansichten in naher Zukunft absehbar wäre. Bei näherer Betrachtung zeigt sich insoweit, daß eine Lösung der anstehenden Fragen alleine aus den Vorschriften des BSHG heraus auch nicht möglich wäre. Vielmehr bedarf es einer umfassenden Berücksichtigung und Auswertung allgemeiner Prinzipien des Friedhofs- und Bestattungs-, aber auch des Verfassungsrechts.

http://www.postmortal.de/Recht/JuristischerDiskurs/Kostentragungspflicht-P15BSHG/kostentragungspflicht-p15bshg.html

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das war mir schon klar, sonst müsste ich nicht fragen. Meines Wissens gilt die sogenannte "Ortsübliche Bestattung" inklusive Friedhofsgebüren und Blumenschmuck
sowie Erstbepflanzug der Grabstädte. Es soll ein Urteil des Bundessozialgerichtes geben das von einer durchschnittlichen Bestattungs-Vorsorge von 5600,-€ ausgeht. Kann man dazu das Aktenzeichen herausbekommen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Genau, das ist korrekt. Die Kosten richten sich nach dem ortüblichen Faktor.

Sie können sich direkt mit einem kurzen Schreiben an das Bundessozialgericht wenden und um das Aktenzeichen bitten.
raschwerin und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Diese Antworten bringen mich nicht weiter,
mache mich selbst imSGBXII und bei Urteilen auf die Suche nach Antworten.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Okay.