So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2 Bank berf lle mitgemacht,bin 54 Jagre alt

Kundenfrage

Hallo,
ich habe 2 Banküberfälle mitgemacht,bin 54 Jagre alt und seit Nov.2009 arbeitsunfähg.
Die Unfallkasse hat jetzt den Arbeitsunfall bestätigt aber noch nicht mehr.Bin in psychiatrischer Betreuung.Soll ich auf die Unfallkasse warten oder Berufsunfähigkeistsrente beantragen??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:
Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Sie sollten auch die berufsunfähigkeitsrente beantragen. Die Unfallkasse und die Berufsunfähigkeitsversicherung decken verschiedene Risiken ab, so dass diese auch unabhängig voneinander beantragt werden können.

 

Die Berufsunfähigkeitsversicherung tritt bei jeder Berufsunfähigkeit ein, egal ob dies durch Krankheit oder einen Arbeitsunfall herbeigeführt wurde. Die Berufsunfähigkeitsversicherung hat hierbei höhere Maßstäbe und tritt meist erst bei einer Berufsunfähigkeit von 50 % ein. Die Leistungspflicht einer Unfallversicherung tritt hingegen schon bei einem niederigeren Invaliditätsgrad ein, umfasst aber dann auch nur eine Berufsunfähigkeit die durch einen Arbeitsunfall verursacht wurde.

 

Daher ist meine Empfehlung auch die Berufsunfähigkeitsrente zu beantragen.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

 

Viele Grüße

 

RASchroeter und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wenn ich gar nicht mehr arbeitsfähig werde zahlt dann die Unfallkasse verletztenrente und der Versicherungsträger berufsunfähigkeitsrente?soll ich 78 Wochen abwarten oder vorher schon mal etwas unternehmen z.B.wenn die 25 Sitzungen im Dezember erledigt sind.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
sind sie noch online?
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Unfallversicherung zahlt in dem Sinne keine dauerhafte Rente, sondern die Kosten für die medizinische Behandlung, sowie die Wiedereingliederung in den Beruf. Für die Sicherung des Lebensunterhalts in der Phase der Rehabilitation zahlt die Unfallkasse die Verletzten- bzw. Übergangsgeld. Die Leistungen werden in der Phase der Rehabilitation gezahlt.

Scheitert die Wiedereingliederung und sind Sie dauerhaft arbeitsunfähig, zahlt jedenfalls die Berufsunfähigkeitsversicherung, wobei diese aber auch schon je nach Grad der Beeinträchtigung auch während der Rehabilitationsphase zahlt.

Viele Grüße



Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht