So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

mein mann ist am 24-10-09 verstorben hatte kontovollmacht nun

Kundenfrage

mein mann ist am 24-10-09 verstorben hatte kontovollmacht nun bekam ich ein neues eigenes konto auf den konto meines mannes waren 1000euro überziehung der bankmensch sagte zu mir wir nehmen die überziehung ihres mannes auf ihr konto mit rüber dafür bekommen sie 2000euro überziehung damit die laufenden kosten miete usw.abgedeckt sind nun ist er mit meiner überziehung auf 1500euro runtergegangen und überweisst nur noch die miete erbschein habe ich nicht somit hätte ich die überziehung meines mannes garnicht übernehmen müssen aber ich war nach den tod meines mannes so verwirrt das ich zu allen ja gesagt habe nun sind durch die rückbuchungen wasser fahrkarte licht usw.erhebliche kosten entstanden das amt fühlt sich nicht zuständigt ich lebe von der hamburger tafel habe bald kein wasser licht usw. mehr heizung ist schon abgestellt was ist zu tun mit freundlichen gruß monika weelinck
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
bitte teilen Sie mir zunächst mit, von welchen Einnahmen leben Sie derzeit? Beziehen Sie Leistungen nach SGB II ?
MFG
troesemeier und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich bekomme witwenrente 675euro und 185 wohngeld
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Weelinck,

soweit Sie Rückstände haben bei der Stromgesellschaft und der Heizungsgesellschaft, sollten Sie dort vorsprechen und eine Ratenzahlungsvereinbarung treffen, damit Ihnen nicht weitere Versorgungsleistungen eingestellt werden.
Mit Ihrem Einkommen leben Sie am Existenzminium, so dass ich sehr gut verstehen kann, dass durch die Übernahme der Überziehung von Ihrem Ehemann eine große Lücke bei Ihnen entstanden ist.
Am einfachsten ist es, wenn Sie ein neues Konto bei einer anderen Bank einrichten und sich dorthin Ihre Witwenrente und Ihr Wohngeld zahlen lassen. Mit der anderen Bank, wo Sie derzeit sind, können Sie dann eine Ratenzahlung wegen der Rückführung der Überziehung vereinbaren.
Bei dieser Vorgehensweise haben Sie aber erst einmal wieder volle Kontrolle über Ihre Einnahmen und können mit den Versorgern für Strom und Wasser und Heizung entsprechende Vereinbarungen treffen.
Da Sie Wohngeld beziehen können Sie keine weiteren Leistungen nach SGB II oder SGB XII beziehen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, wenn etwas unklar geblieben sein sollte, fragen Sie bitte nach.
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
bitte wie soll ich ratenzahlung vereinbaren wenn der bankmensch nichts überweissen tut und ich mein soll ausgeschöpfst habe
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Versuchen Sie unbedingt eine Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen und leiten Sie umgehend Ihre Einnahmen nach dorthin um, damit Sie von dort aus wieder verfügen können und eben Ratenzahlungen bedienen können.

MfG

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht