So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Es stehen zwei alte L rchen ungef hr 80 cm. an unserem Garten,bei

Kundenfrage

Es stehen zwei alte Lärchen ungefähr 80 cm. an unserem Garten,bei denen mittlerweile
die Zweige bis zu 7 Meter über unseren Rasen bzw.Garten ragen.
Meine 2 Kinder,weder mein Mann und ich können ohne Schuhe den Rasen betreten.
Der Garten liegt permanent voller Tannenzapfen, die unseren eigenen Garten zum Horror machen.
Das Trampolin unserer Kinder liegt voll von Zapfen und Tannennadeln. Wir sind durch diese
herüberragenden Zweige dermaßen eingeschrängt.
Durch die großen Wurzeln des Baumes haben wir unseren kaputten Zaun,der an den Lärchen grenzt abgerissen. Wir wohnen an einem See. Dem Besitzer gehören diese Bäume.
Nach einer Aufforderung unsererseits die Zweige zu entfernen kam heute ein Schreiben
von seinem Anwalt dass wir bis zum 10.August einen neuen Zaun zu setzen haben,ansonsten
wird eine Firma beauftragt dies zu tun....wir bekommen die Rechnung.
Wir wollen,bevor ein neuer Zaun gesetzt wird erst dass die Lärche beschnitten wird.
Was können wir tun?
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Jarosch-Wenzel
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach § 910 BGB muss der Nachbar bzw. Besitzer des Baumes diesen auch beschneiden und den Abfall von Ihrem Grundstück beseitigen.

Inwiefern Sie verpflichtet sind, einen Zaun zu setzen, kann ich nicht abschließend beurteilen. Wie begründet die Gegenseite dies denn?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Sozialrecht