So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gasmann04.
Gasmann04
Gasmann04, Kfz-Meister
Kategorie: Skoda
Zufriedene Kunden: 397
Erfahrung:  Erfahrung von fast allen Autogasanlagen, Sachverst.für Autogas seit 2002, freie Kfz - Werkstatt
35464320
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Skoda hier ein
Gasmann04 ist jetzt online.

Wenn Motor kalt ist, springt der Skoda Felicia (Baujahr 1998)

Kundenfrage

Wenn Motor kalt ist, springt der Skoda Felicia (Baujahr 1998) an und fährt auch. Ich kann jedoch die Fahrt nicht unterbrechen und das Auto ausschalten. Es ist kein Neustart möglich solange der Motor warm ist. Nach ca einer Stunde kann das Auto dann neu gestartet werden. Der Benzinverbrauch ist gestiegen.

Beim Auslesen des Fehlercomputers in der Werkstatt ist keine Fehlermeldung zu verzeichnen. Ich war bereits in drei verschiedenen Werkstätten und keine konnte den Defekt beheben.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Skoda
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, werde ich Ihre Frage beantworten.
Ihr Fahrzeug hat einen Kühlmittel - Temperatursensor. Dieser ist zuständig für das Startverhalten. Ihrer hat nach allen Erfahrung nach Kurzschluss und signalisiert -40 C. Das führt dazu, das Ihr Motor im Warmstart hoffnungslos überfettet und absäuft, klare Sache! Dieser Sensor ist so unauffällig, wird gern als Fehlerursache übersehen.
Dieser Sensor sitzt in Nähe Schlauch zum oberen Kühleranschluss im Motorblock.
Der erhöhte Verbrauch passt auch in das Bild, da Ihr Motor im Notlauf als überfettet gerade so läuft.
Beste Grüße, Ihr Gasmann04
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für Ihre schnelle Antwort.

 

Ich habe gerade nochmal mit der letzten Werkstatt telefoniert. Man hat mir die Auskunft gegeben, dass dieser Sensor überprüft worden ist und einwandfrei funktionieren würde.

 

Ich habe auch die Kühlertemperaturanzeige im Auto ständig beobachtet. Diese Anzeige bewegt sich im normalen Bereich - geht also in keinem Fall gegen rot. Hängt diese Anzeige mit diesem Kühlmittelsensor zusammen oder sind das völlig getrennte Kreise?

 

Was ich noch beobachtet habe, ist, dass der Drehzahlmesser auf 200 springt und dann dort stehen bleibt bis das Auto warm ist und erst dann entsprechend der Geschwindigkeit reagiert. Weiß auch nicht ob das der äußeren Kälte geschuldet oder von irgend einer Bedeutung ist.

 

Die Werkstatt wollte sich nun nochmal mit der Lamdasonde beschäftigen. Ich kann nicht beurteilen, wo man noch ansetzen könnte.

 

 

Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, dieser Sensor bedient nicht Ihre anzeige, das ist ein anderer, der den Ich meine geht mit seinen Steuesignale direkt ins Motorsteuergerät
Die Lambdasone schließe ich generell aus, diese können Sie auch abklemmen, und Ihr Fahrzeug wird fast unverändert laufen, da Ihre Steuergerät ein Notprogramm durch das fehlende Signal erzeugt, probieren Sie es einfach !Passieren kann nichts .
Nach meiner Erfahrung möchte ich Ihnen keinen Anderen Fehler denken.
Ihr Gasmann04
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke! Momentan kann ich nicht weiter. Wie komme ich wieder an Sie oder jemanden, der das Problem weiterführen kann ohne das Ganze nochmal zu wiederholen, wenn wir jetzt unterbrechen. Ich kann mit Ihrer Antwort nochmal in der Werkstatt vorstellig werden und würde dann gern das Ergebnis mit Ihnen besprechen. Das wird aber erst am Donnerstag nachmittag.
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 5 Jahren.
einfach wieder hier wie gehabt die nächste Frage stellen,landet dann wieder bei mir.
Bis die Tage, Ihr Gasmann04
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, nachdem ich nun nochmals mit Ihrer Vermutung in meiner Werkstatt war, hat mir der dortige Meister nochmals bestätigt, dass er den von Ihnen vermuten Sensor bereits bei der ersten Inspektion geprüft und ausgetauscht hat. (In einer zweiten Werkstatt, die ich besucht habe, wurde dieser Sensor ebenfalls als voll funktionierend festgestellt). Ihre Vermutung ist in diesem Fall leider nicht zutreffend und das Problem besteht nach wie vor.

Zusätzlich wurde eine Abgasprüfung durchgeführt, um Hinweise auf einen möglichen "zu fetten Verbrennungsprozess" zu erhalten. Die Abgaswerte des Motors sind nach der Feststellung der Werkstatt "ideal".
Damit bleibt das Rätsel weiter bestehen, warum sich der Motor im halbwarmen Zustand nicht starten lässt.

Sehen Sie nach dieser ausführlichen Überprüfung noch eine andere mögliche Fehlerquelle?