So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an murdoc86.
murdoc86
murdoc86, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Seat
Zufriedene Kunden: 188
Erfahrung:  Mechanik, Elektronik, Fahrzeugteile und Funktion, LKW-Mechanik
53665436
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Seat hier ein
murdoc86 ist jetzt online.

am seat toledo 1,6 bj.1993 leuchten die ölkontrolle und die

Kundenfrage

am seat toledo 1,6 bj.1993 leuchten die ölkontrolle und die wasserlampe.kombigerät wurde gewechselt,trozdem leuchten beide lampen weiter bei laufenden motor
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Seat
Experte:  murdoc86 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und vielen Dank das Sie sich für Justanswer entscheiden haben.
Ich werde Sie nach bestem Wissen und Gewissen beraten.

Wenn Ölkontrolleuchte und Wasserkontrollleuchte gemeinsam brennen so kann dies von folgenden Dingen verursacht werden:
1) Keilriemen defekt oder Keilriemenspannung zu gering
2) Kombigerät (wurde ja schon getauscht)
3) Zu wenig Öldruck aufgrund defekter Kopfdichtung - Öl drückt ins Wasser.
4) Flüssigkeitsstände überprüfen - Zu wenig Öl und Wasser
5) Marderschaden an Öldrucksensor und Wasserstandssensor
6) Fehlender Frostschutz im Kühlwasser

1) Ist die Keinriemenspannung zu gering kann es sein das die Lichtmaschine und Wasserpumpe nicht ausreichend angetrieben werden. In diesem Fall sollte um Motorschäden vorzubeugen dringend der Keilriemen ersetzt werden. Zwar wird je nach Motorkennbuchstabe die Ölpumpe motorintern weiter angetrieben, dennoch zeigt das Kombiinstrument als Schutzfunktion beide Fehler an.
2) Wurde schon getauscht
3) Eine defekte Kopfdichtung kann für zu geringen Öldruck am Zylinderkopf sorgen. Auch in diesem Fall meldet der Öldurckgeber (ZK) einen zu geringen Öldruck. Gelangt dabei Öldampf und Verbrennungsgas ins Kühlwasser stimmt der Kühlwasserstand nicht mehr und beide leuchten brennen.
4) Beide Flüssigkeitsstände viel zu niedrig - Öldruck wird nicht mehr aufgebaut - Öl und Wasser auffüllen
5) Ein Marder hat Ihnen Öl und Wasserdruck/standssensoren angefressen. Es besteht zwar keine Gefahr für den Motor dennoch sollte der Biss gefunden werden da durch diese Problematik auch ein Kurzschluss entstehen kann der zum Fahrzeugbrand führen könnte.
6) War nicht ausreichend Frostschutz im Wasser kann es vorkommen das der Wagen die so genanten Froststopfen zerstört. Kühlwasser läuft dadurch bis aus Minimum aus. Wurde zusätzlich noch ein Ölkanal innerhalb des Motors kaputt gedrückt laufen beide Flüssigkeiten aus. Der Motor hat keine Füllstände mehr und (4) tritt ein. In diesem schlimmsten Fall wäre ein Austauschzylinderkopf erforderlich.

Sie können mir jederzeit kostenfrei antworten unter "Dem Experten antworten"

Mit freundlichen Grüßen
Christian Conrad