So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Schilddrüsenerkrankungen
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schilddrüsenerkrankungen hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

wir brauchen Hilfe, meine Freundin hat seit 2-3 Monaten Schluckbeschwerden

Kundenfrage

wir brauchen Hilfe, meine Freundin hat seit 2-3 Monaten Schluckbeschwerden ,räuspert sich ständig und ist heiser. Wir sind von unserem Hausarzt zum HNO Arzt geschickt worden, von seiner Seite ist alles in Ordnung. Danach zur Magenspiegelung, auch alles in Ordnung. Bei einer Untersuchung vor einem Jahr wurde eine Unterfunktion der Schilddrüse diagnostiziert, wofür sie auch Medikamente nimmt. Kann es sein das die Schilddrüse das Problem macht.Die Probleme treten verstärkt abends und Nachts auf. Meine Freundin ist 55 Jahre , vielleicht weis jemand Rat für uns.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schilddrüsenerkrankungen
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Abend,solche Symptome können auf eine veränderte Schilddrüse hinweisen. Schluckbeschwerden, Heiserkeit sind oft die ersten Anzeichen einer vergrößerten Schilddrüse .Das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben oder dort einen gewissen Druck zu verspüren, kann auf eine vergrößerte Schilddrüse hindeuten. Eine Vergrößerung der Schilddrüse führt ab einem gewissen Ausmaß in jedem Fall zu mechanischen Problemen im Halsbereich. Ein Engegefühl im Halsbereich, Atem- und Schluckbeschwerden sind dann Symptome hiervon. Dabei muss die Vergrößerung von außen nicht unbedingt sichtbar sein. Es wird hier zwischen verschiedenen Schweregraden differenziert, die von nicht sichtbar bis hin zu eine starken Umfangerweiterung des Halses reichen. Daher sollte bitte durch einen Nuklearmediziner oder Endokrinologen eine gezielte Untersuchung stattfinden.Auch sollte unbedingt die medikamentöse Einstellung kontrolliert werden, da auch hier die Ursache der Veränderung liegen kann.Der HNO Arzt kann da leider nicht helfen, auch eine Magenspiegelung bringt keinen Aufschluss. Bitte folgen sie daher meinem Rat und lassen es zeitnah untersuchen und dann gezielt behandeln.MFGDr. GarciaBestehen noch Fragen, berate ich sie gerne weiter.
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bisherhaben sie meine Antwort noch nicht gelesen. Daher versuche ich auf diesem Wege, sie nochmals zu erreichen, da Ihnen eine Antwort doch wichtig war. Hiermit wird eine Benarichtigunsmail an sie gesandt.
Ich hoffe, dass sie meine Antwort anschauen. Falls dazu Fragen bleiben, berate ich sie gerne weiter.

MFG

Dr. Garcia