So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16546
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

mein mann möchte mich nach 10jähriger ehe verlassen da er sich

Kundenfrage

mein mann möchte mich nach 10jähriger ehe verlassen da er sich in eine andere verliebt hat ich bin nicht berufstätig ,weil er das auch nicht wollte ,wir haben uns ein haus gekauft,keine gütertrennung
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

ClaudiaMarieSchiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender,

ClaudiaMarieSchiessl :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

ClaudiaMarieSchiessl :

Zum Unterhalt:

ClaudiaMarieSchiessl :

Während des sog. Trennungsjahres, also bis 12 Monate nach der Tennung verlangt man von Ihnen nicht, dass Sie arbeiten, da alles so bleiben soll wie es ist.

ClaudiaMarieSchiessl :

Ist das Trennungsjahr abgelaufen müssen Sie sich um eine Vollzeitstelle bemühen, dh. Sie müssen alles tun um Arbeit zu finden. Gelingt das nicht, so wird Ihnen das Geld, das Sie verdienen könnten zugerechnet.

ClaudiaMarieSchiessl :

Ist der Mann der Alleinverdiener ist es grundsätzlich so , dass grob gesagt sein Einkommen halbiert wird und jedem steht die Hälfte zu.

ClaudiaMarieSchiessl :

Verdienen Sie ebenfalls wird Ihr Einkommen da zu addiert, das dann durch 2 geteilt und Ihr Einkommen von der einen Häfte abgezogen, der Rest ist dann der Unterhalt.

ClaudiaMarieSchiessl :

Da mietfreies Wohnen im Haus als Einkommen zählt kann der Unterhalt erst dann endgültig errechnet werden, wenn feststeht, wer im Haus bleibt.

ClaudiaMarieSchiessl :

Das Vermögen, das während der Ehe hinzuerworben wurde wird so aufgteilt, dass von jedem Ehegatten ermittelt wird, was er am Anfang der Ehe und was am Ende hatte.

ClaudiaMarieSchiessl :

Wer mehr hinzuerworben hat muss dem anderen die Hälfte von dem, was er mehr hat auskehren.

ClaudiaMarieSchiessl :

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht