So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16455
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

mein mann hat seine exfrau und einem gemeinsamen kind,der ist

Kundenfrage

mein mann hat seine exfrau und einem gemeinsamen kind,der ist 14 in letzte 4 jahre kein unterhalt bezahlt da wir auch 2 gemeisame kinder haben und ich nicht arbeiten kann da ich noch im erziehungsurlaub bin.sein lohn liegt bei 1300 und deswegen können wir uns unterhalt in höhe v.200 euro nicht leisten,deswegen auch nie bezahlt.jetzt wollen die uns ganze schulden pfänden.von was sollen wir dann mit zwei kleine kinder leben,alleine miete kostet uns 800 euro.gib es ein anderer ausweg als Pfändung,davon hab ich viel Angst.danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Titulierten Kindesunterhalt, d.h. Kindesunterhalt über den eine vollstreckbare Urkunde besteht, kann man normalerweise nur über ein Jahr zurück pfänden.

Das liegt daran, dass wenn der Unterhaltsschuldner über eine längere Zeit als ein Jahr nicht ständig aufgefordert wird den Unterhalt zu bezahlen die Rückstände verwirken können.

Verwirkung erfordert einen gewissen Zeitablauf und den Umstand, dass der Unterhaltsschuldner darauf vertraut hat er werde nicht mehr bezahlen müssen.

Wenn also in jedem Fall über viele Jahre zurück gepfändet werden soll muss ihr Mann unbedingt Verwirkung einwenden.

Er muss dann eine Vollstreckungsgegenklage erheben, und mit dieser Klage dann einwenden dass der Unterhalt für drei der letzten vier Jahre verwirkt ist, weil er nicht mehr damit gerechnet hat gepfändet zu werden.


ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte


sehr gerne können Sie nachfragen.


mit freundlichen Grüßen


Claudia Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrte Ratsuchende, sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie über dieses komplizierte Thema noch Fragen? Ist noch etwas unklar? Sehr gerne!


Wenn nicht bitte ich Sie höflich um Akzeptierung
vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
wird dann den geschuldeten betrag der wir nur für den letzten jahr schulden gepfändet auch bei so geringen lohn meines mannes? darf harz 4 auch gepfändet werden?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchende,



bei Kindesunterhalt ist der Pfändungsfreibetrag ein viel niedriger als bei anderen Schulden.


die normalen Pfändungsfreibeträge gelten bei Kindesunterhalt nicht



Für Ihren Mann alleine wäre dieser Pfändungs Freibetrag für Kindesunterhalt bei 700 e, allerdings muss dieser Betrag um einiges erhöht werden, da er ja noch sie und die Kinder als Unterhaltsberechtigte hat.



Ihr Mann muss sich zum Vollstreckungsgericht begeben und beantragen, dass seine Pfändungsfreigrenze erhöht wird.


Es wird nicht automatisch der Betrag nur für ein Jahr gepfändet, sondern ihr Mann muss eine Vollstreckungsgegenklage machen und sich gegen die Zwangsvollstreckung der Beträge für die letzten vier Jahre wehren


hierzu muss er sich am besten zu einem Fachanwalt für Familienrecht begeben.


Auch Hartz IV darf gepfändet werden, allerdings hat ihr Mann wegen der unterhaltsberechtigten einen höheren Freibetrag als lediglich die 700 e, wie ich Ihnen oben bereits geschrieben habe



ich hoffe, dass ich Ihnen jetzt helfen konnte



Wenn Sie noch Fragen haben, sehr gerne



Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie noch Fragen?
Wenn nicht bitte ich höflich um Akzeptierung meiner Antwort
vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht