So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

meine beiden jüngsten Söhne (15 J.) haben einen Unterhaltstitel

Kundenfrage

meine beiden jüngsten Söhne (15 J.) haben einen Unterhaltstitel über das zuständige JA gegenüber ihrem Vater von je 398 Euro ( Ki.Geld abgezogen ). Seit der Trennung in 2007 zahle ich als Mutter aleine die Kosten der PKV der Söhne, der Vater ist seit 2008 ebenfalls in einer PKV.
Frage: sind in dermonatl. Unterhltszahlung die Kosten der PKV für die Söhne enthalten, oder ist der Vater als Barunterhltspflichtiger zusätzlich für diese Kosten verantwortlich.
Falls der Vater diese Kosten übernehmen muß, wo finde ich die entsprechenden Texte? Das Jugendamt ist mit dieser Fragestellung überfordert. Auch die Argumentation, daß lt. DD im Unetrhalt keine Kosten der Krankenvers. enthalten sind, hilft nicht weiter.

Besten Dank für eine Antwort!
S.K.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Rat suchender,


Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die private Krankenversicherung ist in den Sätzen der Düsseldorfer Tabelle nicht enthalten.

.Sie muss zusätzlich zum Unterhalt bezahlt werden, wobei sich der Unterhaltspflichtige den Betrag von seinem Einkommen, aus dem der Unterhalt errechnet wird in Abzug bringen kann.

der Vater schuldet also für Ihre Söhne den gesamten Krankenkassenbeitrag für die private Krankenversicherung,

Sie müssen diesen geltend machen und notfalls einklagen.


Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste rechtliche Orientierung geben konnte sehr gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen


Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung vielen Dank