So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Habe ich als Ehefrau im Fall einer Scheidung bei Gütertrennung

Kundenfrage

Habe ich als Ehefrau im Fall einer Scheidung bei Gütertrennung Anspruch auf die vom gemeinsamen Konto bezahlten Prämien für eine Lebensversicherung meines Mannes als Versicherungsnehmer?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

leider haben Sie keinen Anspruch.

Ich erkläre es Ihnen:


das Gemeinschaftskonto das sie eingerichtet haben hat mit der Gütertrennung nichts zu tun.


vielmehr geht dessen Auseinandersetzung nach gesonderten Regeln.


Eheleute, die ein Gemeinschaftskonto haben haben gegenüber der Bank jeder einen Anspruch auf das gesamte Guthaben dass das Gemeinschaftskonto aufweist. Das ist das so genannte Außenverhältnis

Im Verhältnis zueinander besteht die Vermutung, dass jedem das auf dem Gemeinschaftskonto befindliche Guthaben zur Hälfte gehört. Das ist das so genannte Innenverhältnis zwischen den Ehegatten



.Wenn während der Ehe übereinstimmend von diesem Konto die Beiträge für die Lebensversicherung für den Ehemann bezahlt worden, ist zwischen ihnen ein Vertrag dahingehend zu Stande gekommen dass das Guthaben auf dem Gemeinschaftskonto für die Prämienzahlung verwendet werden sollte.

Diesen Vertrag kann man für die Zeit der Ehe für die Vergangenheit nicht mehr rückgängig machen und die Beträge zurückfordern, weil die Zahlung vereinbart wsr.

Zudem war es ein Gemeinschaftskonto dessen Guthaben ohnehin beiden Ehegatten zusteht




.Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben Bei Unklarheiten können Sie sehr gerne nachfragen


Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank







ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Ich vergaß zu erwähnen, dass sie an dieser Lebensversicherung wahrscheinlich im Rahmen des Versorgungsausgleichs partizipieren werden.


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Auskunft. Nun hat sich meine Mann diese Lebensversicherung auszahlen llassen, trotzdem ich die Hälfte der Prämien über 20 Jahre mitbezahlt habe, habe ich wenigstens Anspruch auf die Hälfte der Versicherungssumme, da diese Versicherung für unsere Altersvorsorge bestimmt war( mein Mann ist selbständig)?Versorgungsausgleich auch bei Gütertrennung?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


leider nein, wenn die Versicherung auf Kapitalbasis und nicht auf Rentenbasis war und die Summe schon ausbezahlt wurde.

normalerweise würde das in den Zugewinn fallen, und bei Ende der Ehe ausgeglichen werden.

leider haben sie jedoch Gütertrennung.

Der übrige Versorgungsausgleich , der in einer Teilung der während der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften besteht, findet aber statt wenn er nicht notariell ausgeschlossen wurde.

sehen Sie sich den Ehevertrag an, den Sie damals anlässlich der Gütertrennung geschlossen haben.

enthält er einen Verzicht auf den Versorgungsausgleich, haben Sie auf jede Teilung der Rentenanwartschaften verzichtet.

Gegebenenfalls kann der Versorgungsausgleich dann trotzdem durchgeführt werden, wenn der Verzicht auf dem Versorgungsausgleich sie unangemessen benachteiligt hat. Das sollten sie aber von einem Anwalt vor Ort überprüfen lassen.

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben zweimal akzeptiert. Ich melde es gleich dann bekommen Sie Ihr Geld zurück
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für die kompetente Auskunft.

 

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich danke Ihnen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht