So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  sselbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich, 58 Jahre m chte mich scheiden lassen, unklar ist welchen

Kundenfrage

Ich, 58 Jahre möchte mich scheiden lassen, unklar ist welchen Anspruch habe ich auf die vor ca. 3 Jahren erworbene Eigentumswohnung
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich gehe zunächst davon aus, dass Sie beide Eigentümer und beide Kreditnehmer sind.

Insofern ist die Eigentumswohnung zugewinnstechnisch neutral, da beide je zur Hälfte Miteigentümer sind.

Ein etwaiger Ausgleichsanspruch kann nur bestehen, wenn einer die Wohnung in Alleineigentum übernehmen würde und zugleich die Kreditlast allein übernimmt.

Ein Ausgleichsanspruch bestünde aber nur dann, wenn der dann zu übertragende Miteigentumsanteil unter Berücksichtigung der Restschuld bei der Bank, einen Wert ausweist. Wenn Sie die Wohnung erst vor drei Jahren gekauft haben und vollfinanziert ist, dürfte hier kein Ausgleichsanspruch bestehen.

Wenn einer der Parteien auszieht, dann hat jener einen Nutzungsentschädigungsanspruch gegen den verbleibenden Partner. Dieser Anspruch kann bezüglich der Verpflichtung an der Beteiligung an der Ratenzahlung zu Aufrechnung gebracht werden.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.