So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 6239
Erfahrung:  Bearbeitung einer Vielzahl Scheidungen
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, mein Freund ist noch verheiratet, wir sind seit

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Freund ist noch verheiratet, wir sind seit 2,5 Jahren zusammen und haben halbes Jahr zusammen gewohnt. Jetzt ist er wieder ausgezogen zur seiner Frau, weil sie ihm gedrohnt hat, dass er Unterhalt zahlen muss (naja muss er auch, sieht er auch ein), aber er hat das Geld nicht, sie hätte gern 700€ für sich und ein Kind. Er zahlt noch das Haus ab, wo die Ehefrau mit Kind (und jetzt er auch) wohnt. Nach einem Monat mit ihr zusammen wohnen, will sie ihn aus dem Haus rausschmeißen, darf sie das (rechtlich)? Stimmt das je länger man verheiratet ist, zahlt meh mehr Unterhalt? Wieviel wäre das? Er verdient 1850€, sie geht ins Hartz 4 ab November. Wird das Haus mit einberechnet ins Unterhalt? Wird mein Unterhalt mitberechnet (wenn wir zusammen wohnen würden)?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Frage, ob und wie viel Unterhalt geschuldet ist, hängt von den Einkünften des Unterhaltspflichtigen und der Bedürftigkeit des Unterhaltsberechtigten ab. Um den geschuldeten Unterhalt berechnen zu können müsste bekannt sein, wie alt das Kind ist und über welches Einkommen die Frau verfügt.

Wenn die Frau für sich und das Kind vom Amt Leistungen bezieht, gehen eventuelle Unterhaltsansprüche auf das amt über, so dass Ihr Lebensgefährte sodann an das Amt zahlen muss. Werden die Schulden, die während der Ehe von beiden Ehegatten begründet wurden, allein von Ihrem Lebensgefährten beglichen, kann diese Belastung vom Nettoeinkommen in Abzug gebracht werden. Bleibt die Frau in der Immobilie wohnen und muss keine Miete hat sie sich als einkommen den Wohnwert (entspricht der ortsüblichen Miete) als Einkommen anrechnen zu lassen.

Sofern Ihr Lebensgefährte auch Ihnen gegenüber unterhaltsverpflichtet ist, ist dies für die Verpflichtung gegenüber Frau und Kind irrelevant. Sie werden immer nachrangig bewertet.

Sehr geehrter Fragesteller,

ist der Schaden durch die Werkstatt schuldhaft verursacht wurde haben Sie einen Anspruch auf kostenlose Beseitigung. Sollte sich die Werkstatt verweigern, fordern Sie die Schadensbeseitigung unter Fristsetzung. Sie sind allerdings dafür beweispflichtig, dass der Schaden durch die Werkstatt verursacht wurde.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bestehen noch Nachfragen ? Falls nicht, darf ich um Akzeptierung und Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass