So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  sselbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo, mein Name ist Frauke;bei uns ist folgendes Problem wir

Beantwortete Frage:

hallo, mein Name ist Frauke;bei uns ist folgendes Problem:wir haben ein gemeinsames Kind und vor 6 Jahren haben wir uns gemeinsam ein Haus gekauft. Mein Lebensgefährte hat jetzt eine neue Liebe gefunden. Das Kind soll bei mir bleiben-Wie kann man die Hausfrage klären?? Bitte um Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Hausfrage lässt sich nur im Einvernehmen klären.

Sie bilden mit Ihren Lebensgefährten eine Miteigentümergemeinschaft. Von Gesetzes wegen kann jeder der Miteigentümer zu jederzeit die Aufhebung der Miteigentümergemeinschaft verlangen.

Es gibt vier Handlungsalternativen:

1. Sie übernehmen das Haus in Alleineigemtum und zahlen einen zu vereinbarenden Ausgleich an den LG
2. Der LG übernimmt das Haus und zahlt an Sie einen Ausgleich.
3. gemeinsamer Verkauf des Hauses und Teilung des Erlöses.
4. Beantragung der Teilungsversteigerung beim zuständigen Amtsgericht.


Die letzte Variante ist sicherlich die unwirtschaftlichste und kommt nur dann zum tragen, wenn keine andere Lösung zu finden ist und man auf Auseinandersetzung besteht.

Sie können aber auch beide Eigentümer bleiben, wobei dann die künftige Nutzung und Kostentragungspflicht verbindlich geregelt werden müsse.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.



Tobias Rösemeier und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie kann ich den Ausgleich errechnen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ser Ausgleichswert ermittelt sich wie folgt:

aktueller Verkehrswert des Hauses abzüglich etwaige Restschuld bei der Bank geteilt durch 3 = Wert des Miteigentumsanteiles = Ausgleichsbetrag.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.