So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16941
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich lebe seit ber zehn Jahren von meiner Frau getrennt. Die

Kundenfrage

Ich lebe seit über zehn Jahren von meiner Frau getrennt. Die Scheidung ist vor zehn Jahren eingereicht worden, liegt seitdem aber "auf Eis", weil meine Frau nicht alle erforderlichen Dokumente einreichte.Nun ist vor knapp vier Wochen ihr Vater verstorben, der Schulden hinterließ. Meine Frage ist, kann ich diese Schulden unter Umständen erben - und wenn diese Möglichkeit besteht - wie kann ich mich dagegen wehren ? Ich habe da etwas von einer bestimmten, einzuhaltenden Frist gehört, innerhalb man das Erbe ausschlagen muss, um nicht in die Situation zu kommen, für Fehler anderer bezahlen zu müssen.
Wie soll ich mich jetzt verhalten ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ich kann Sie beruhigen.


Sie erben die Schulden des Vaters Ihrer getrennt lebenden Ehefrau nicht.


Wenn die Scheidung eingereicht sind, sind Sie auch nicht mehr gesetzlicher Erbe Ihrer Frau.




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was muss ich nun tun, um die Scheidung erfolgreich zum Ende zu führen. Meine Frau wird mit Sicherheit nicht alle benötigten Papiere einreichen (sie wohnt außerdem in einem anderen Bundesland) auch werde ich nicht mit ihrer konstruktiven Mithilfe rechnen können. Ist es schwierig, nach so langer Zeit, das Scheidungsverfahren wiederzubeleben ? Mit welchen Kosten müsste ich rechnen ?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender.

die Akten sind wahrscheinlich längst weggelegt.#

Lassen Sie ans Gericht schreiben, dass das Verfahren wieder aufgenommen werden soll.

Wenn die Frau die Unterlagen nicht einreicht,. gibt es Zwangsmitel.

Auch kann dann der Versorgungsausgleich, um den es hier wahrscheinlich geht, auch abgetrennt werden und die Scheidung vorab ausgesprochen werden.


Die Kosten mit denen Sie rechnen müssen, bestimmen sich nach dem Streitwert, der vom Gericht festgesetzt wird.




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht