So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16846
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo meine Frau und ich haben uns getrennt. Wir werden aber

Beantwortete Frage:

Hallo
meine Frau und ich haben uns getrennt. Wir werden aber im Umgangsrecht es so handhaben, dass unser Sohn wöchentlich 2 Tage beim Papa ist ( mit Übernachtung) und 3 Tage bei der Mutter. Am wochenende werden wir abwechselnd das wochenende den Sohn betreuen.
Der Papa müßte lt. Düsseldorfer Tabelle Unterhalt in Höhe von 345 EUR bezahlen. kann der Papa des Kindes den Unterhalt kürzen, weil wir den Umgangsrecht entsprechend aufgeteilt haben und wenn ja, gibt es eine faustregel in welcher Höhe dann gekürzt werden kann ?
Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Die Kürzung des Unterhalts bei abwechselnd hälftiger Betreuung ist ein viel diskutiertes Thema.



In der Praxis wird es allerdings wie folgt gelöst:



Man geht davon aus, dass eine exakt 50 / 50 Betreuung nicht gelingt.

Ein Elternteil betreut immer mehr und dieser hat dann das Recht, den gesamten Kindesunterhalt zu verlangen.


Anders wird nur dann entschieden, wenn nachgewiesen werden kann dass exakt 50 / 50 betreut wird, was aber in den seltensten Fällen gelingt.



Ich bedauere Ihnen keine angenehmere Auskunft geben zu können.


Sehr gerne können Sie nachfragen.





Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank



ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.