So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 17044
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, wir leben seit 4 Monaten getrennt. Meine Frau hat das

Beantwortete Frage:

Hallo, wir leben seit 4 Monaten getrennt. Meine Frau hat das gemeinsame eigene Haus und Wohnung verlassen. Ihr RA hat das Trennungsjahr mit 01.03.11 verkündet. Wie kann ich über das Haus und über die Wohnung verfügen? Meine Frau verbietet mir jede Veränderung in der Wohnung. Noch nichteinmal das kaputte zerbrochenen Ehebett darf ich entsorgen. Meine Frau will noch über alles bestimmen bzw. mindestens mitbesimmen. Sie verbietet mir ausdrüclich irgend welche Aktivitäten, obwohl sie, wie gesagt, das Haus und die Wohnung verlassen hat. Das Haus gehört jedem zur Hälfte. Vielen Dank für Ihr Bemühen und Grüße
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihre Frau aus der gemeinsamen Ehewohnung ausgezogen ist, hat sie Ihnen ncihts mehr zu verbieten.

Sie können die Schlösser austauschen und brauchen sie nicht mehr herein zu lassen.

Dabei ist es egal, wem das Haus gehört. Sie dürfen nur nicht Veränderungen am Haus vornehmen etc.


Sie haben ebenso das Hausrecht wie ein Mieter gegenüber seinem Vermieter das Hausrecht hat, obwohl die Wohnung dem Vermieter gehört.

Wenn die Frau das Ehebett haben möchte, bieten Sie es ihr an.





Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Sehr gerne können Sie bei Unklarheiten nachfragen.Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank




Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und vielen Dank, XXXXX XXXXX eine Folgefrage: Meine Frau betreibt ein Hotel/ Restaurant und auf der anderen Straßenseite ich ein Hote Garnie, die Häuser wurden

natürlich einmal zusammen betrieben, heute nicht mehr. In meinem Hotel Garnie,

das auch uns beide je zur hälfte gehört, bin ich gewerblicher Betreiber. Nun schnüfelt

meine Frau ständig in dem Hotel herum, auch während meiner Abwesenheit und

demonstriert damit nachdrücklich dies tun zu dürfen, da ihr ja die Hälfte des Hauses

gehört. Narürlich immer mir heftigen Auseinandersetzungen verbunden. Ich selbst

vermeide deshalb jeden Kontakt.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ich würde Ihnen empfehlen , sich einen Anwalt vor Ort zu nehmen und die Frau aufzufordern, das geschäftsschädigende Verhalten zu unterlassen.

Meine Erachtens haben Sie auch in Ihrem Hotel das Hausrecht, da Sie es ja betreiben.

Ebenso wie ein Verpächter nicht das Recht hätte , das Hotel zu betreten, hat es Ihre Frau nicht ohne oder gegen Ihren Willen.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




.Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank


ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.