So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo! Ich wurde vor einem Jahr geschieden! Jetzt h tte ich

Kundenfrage

Hallo!
Ich wurde vor einem Jahr geschieden!
Jetzt hätte ich eine Frage bzgl. meines Scheidungsvergleiches!
Hier der unter Punkt 9 angeführte Text daraus:
Festgehalten wird, dass mit der UniCredit-Leasing GmbH ein Leasingvertag über den PKW ....... zur Vertragsnummer ......... abgeschlossen wurde. Leasingnehmer bin "ICH". Festgehalten wird, dass dieser PKW von meiner EX-Frau benutzt wird. Meine Ex-Frau verpflichtet sich sämtliche Zahlungenzu leisten und stehen ihr auch sämtliche Rechte an dem PkW zu. "ICH" verpflichte mich über Aufforderung den Leasingvertrag an meine EX-Frau zu übertragen.
Hier meine Frage dazu:
Da besagter Pkw nun 5 Jahre geleast wurde, und nun auszuzahlen ist, hätte ich dieses vor! Meine Ex-Frau ist damit ganz und gar nicht einverstanden, sie besteht auf das Auto, wenn nötig auch rechtlich! Da sie aber kein Einkommen hat und auch sonst keine finanziellen Rücklagen hat sie keine Möglichkeit das Fahrzeug weiter zu leasen oder zu kaufen! Kann ich das so machen, und das Auto dann verkaufen auch ohne ihre Zustimmung, oder ergeben sich daraus rechtliche Konsequenzen für mich?
Danke XXXXX XXXXX!
MfG
Singer Erich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

In der Vereinbarung heißt es, dass die Frau das Fahrzeug nur nutzen darf, wenn se auch den Zahlungsverpflichtungen nachkommt.

Kommt die Frau den Zahlungsverpflichtungen aber nicht nach, hat Sie keine Rechte mehr an dem Fahrzeug.

Sie können dieses dann auch veräußern.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie meine Erinnerung gelesen haben, stellt sich mir die Frage, ob es ein Problem mit der Akzeptanz meiner Antwort gibt?

Sie haben keinerlei Nachfrage gestellt, auf die ich hätte eingehen können.

Von daher darf ich Sie nochmals daran erinnern, Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort zu schließen.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht