So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Welche M glichkeit habe ich, wenn mein Ex-Mann meinen notariell

Kundenfrage

Welche Möglichkeit habe ich, wenn mein Ex-Mann meinen notariell festgelegten Unterhalt nicht zahlt, da er sein Geschäft aufgegeben hat, jetzt auf freiberuflicher Weise tätig ist und laut seinen Aussagen kein Einkommen mehr hat und mir nur noch die Hälfte des Unterhalts zahlen will. Er ist mir schon 3.400 Euro schuldig und mein Konto ist mit dieser Summe natürlich im Minus und mir steht das Wasser bis zum Hals. Ich gebe z.Z. Nachhilfeunterricht, ca. 200 Euro p.m. bin 57 alt und habe seit 26 Jahren für die Familie gesorgt. Arbeiten gehen durfte ich in der Ehe nicht, mein Mann wollte das nicht.
Was soll ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Hier muss zunächst genau geprüft werden, welchen Inhalt die notarielle Vereinbarung hat.

 

Hiermit meine ich das geschaut werden muss, ob der Unterhaltsschuldner sich in dieser notariellen Urkunde auch der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen hat, also ob es sich um einen notariellen Unterhaltstitel handelt oder, ob der Unterhaltsschuldner lediglich eine gewisse Höhe vereinbart hat ohne sich der Vollstreckung zu unterwerfen.

 

Sollte er sich in der notariellen Urkunde der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen haben, so sollten sie ihm kurz eine angemessene Frist (etwa 10-14 Tage) nachweisbar (per Einschreiben) zur Zahlung des Unterhalts setzen in der Höhe, wie es vereinbart gewesen ist und für den Fall des erfolglosen Fristablaufs ankündigen, dass sie gegebenenfalls über einen Rechtsanwalt Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einleiten werden.

 

Sollte noch kein vollstreckbarer Unterhaltstitel vorliegen, so müsste hierauf hingearbeitet werden.

 

Auch in diesem Fall sollten Sie auf die notarielle Vereinbarung verweisen und den Unterhaltsschuldner wie oben beschrieben unter Setzung einer angemessenen Frist zur Zahlung nachweisbar auffordern.

 

Sollte er diese Frist verstreichen lassen, sollten Sie einen im Familienrecht tätigen Rechtsanwalt vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

 

In den Gesamtzusammenhang möchte ich sie auch kurz darauf hinweisen, dass sie in Bezug auf das Einkommen sowie das Vermögen des Unterhaltsschuldners einen Auskunftsanspruch haben. Er muss also grundsätzlich auf ihr Verlangen seine Vermögenssituation und Einkommenssituation offen legen.

 

Gegebenenfalls sollten sie auch darüber nachdenken diesen Auskunftsanspruch geltend zu machen, um einen genauen Überblick über seine Situation zu erhalten.

 

Sollte er beispielsweise mehr verdienen als vorher käme gegebenenfalls eine Unterhaltsabänderung in Betracht.






Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244




Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie noch Verständnisfragen, dann teilen Sie mir diese bitte kurz mit, damit ich Ihnen hierauf antworten kann.

Ansonsten sein Sie bitte so freundlich und teilen Sie mir kurz mit, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen, dann teilen Sie mir diese bitte kurz mit, damit ich Ihnen hierauf antworten kann.

Ansonsten sein Sie bitte so freundlich und teilen Sie mir kurz mit, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht