So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16576
Erfahrung:  Rechtsanwältin, seit dem Jahr 2000 auch Fachanwältin für Familienrecht,Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, 20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo ich habe in 3 tagen einen termin beim Amtsgericht soest

Kundenfrage

Hallo ich habe in 3 tagen einen termin beim Amtsgericht soest es geht darum ob mein ex die kinder weiter hin haben darf alle zwei wochen.Die sachen meiner kinder werden zerschnitten , meine kinder habe wegen mangelder hygene pikel am po und in anderen unteren abteilen. stinken nach zigaretten rauch und die mutter meines ex beleidigt mich und bedroht mich. meine tochter übergibt sich am abend wenn sie bei ihrem vater war ( falsches essen ) meine tochter ist 3 jahre sagte mir : papa viel süßes. dann erzäht sie ihrer kindergärtnerin: Papa sperrt mich in den Keller! mein sohn ist 2 jahre er hat bauchschmerzen und jamert sehr viel ,so richtig konnte ich und der arzt noch nichts fest stellen. vermutung das viel süßs und viel was blät linsen usw. aufgetischt werden. meine frage an sie:,, meinen sie das ich mit den dingen und beweis fotos durch komme das mein ex die kinder nur noch unter aufsicht vom Jugendamt sehen darf ? oder muss ich da noch mehr vorlegen. und was kann ich gegen seine mutter tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


In Ihrem Fall ist eine Reduzierung des zeitlichen Umfangs des Umgangs, Begleitung und oder Aussetzung des Umgangs angezeigt.



Zunächst ist bei so kleinen Kindern ein Umgang mit Übernachtung ohnehin unüblich.
Normalerweise wird mit kleinen Kindern Umgang einmal pro Woche tagsüber für ein paar Stunden ausgeübt.


Sie waren mit dem Umgang ohnhin sehr entgegenkommend und es hat sich nicht bewährt.

Umgang kann dann ausgesetzt werden oder unter Aufsicht aöls sog. begleiteter Umgang stattfinden, wenn das Kindeswohl gefährdet ist.

Das scheint bei Ihrem Ex eindeutig der Fall zu sein. Das beginnt mit der mangelden Hygiene, dem falschen Essen, dem Rauch und und und.

Schlimm sind die zerschnittenen Kleider und das Sperren in den Keller aber auch die Äußerungen der Lebensgefährtin.

Diese Tatsachen dürften dafür ausreichen, dass man a ) den Umgang auf dass für Kleinkinder übliche Maß zurückfährt und b) den Umgang entweder für ein paar Wochen aussetzt und / oder nur noch begleitet stattfinden lässt.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Wenn nicht fragen Sie gerne nach.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht