So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

ich lebe mit meinen 5 kindern in aachen und habe massive probleme

Kundenfrage

ich lebe mit meinen 5 kindern in aachen und habe massive probleme mit dem vater meiner kinder er droht mir jeden tag er wurde sogar körperlich hand greiflich er schickt irgend welche fremden leute zu mir und diese bedrohen mich vor meinen kindern sogar seine eltern machen mich fertig ,ich wollte ein tag das er auf seine kinder aufpasst damit ich einkaufen konnte doch als ich wieder kam hatte er sich mit den kindern und einer fremden frau in seiner wohnung eingesoerrt darufhin habe ich die polizei geholt die dan meine kinder rausgeholt haben seit dem tag an kriege ich von ihm und seinen leuten drohungen so schlimm das ich mich nicht mehr rausgetraut habe sogar meine kinder haben sehr gelitten ich habe in aachen solche ängste gehabt das ich meine kinder genommen habe und nach berlin zu meiner familie gegangen bin und rotzdem hören diese drohungen von ihm nicht auf ich habe angst mit meinen kindern wieder nach aachen zu gehen meine ganz familie lebt in berlin und in aachen gibt es nur eine oma und ein opa seiner seits jetzt ist meine frage ob ich mit meinen kindern einfach nach berlin ziehen kann den ich und mein ex haben 4 kinder wovon er nur für zwei das halbe sorgerecht hatt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Ich weise hiermit ausdrücklich auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers hin, die Sie akzeptiert haben. Bitte vergessen Sie deshalb nicht, die von Ihnen gezahlte Summe durch den „Akzeptieren"-Knopf auch für mich freizugeben.

 

Umso mehr würde es mich natürlich freuen, wenn Sie die eingezahlte Summe mit „Akzeptieren" freigeben, allein weil Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat und nicht nur, weil Sie dazu verpflichtet sind.

 

Eine Beantwortung Ihrer Frage allein auf Grundlage der von Ihnen genannten Fakten kann unter Umständen eine individuelle Beratung unter Einsicht aller Unterlagen nicht ersetzen, um sicherzustellen, dass Sie keine wesentlichen Fakten ev. unbewusst nicht mitgeteilt haben.

 

Auf Grundlage Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

 

Sie sollten umgehend einen Anwalt aufsuchen, der sich mit Familiensachen auskennt und Maßnahmen nach dem Gewaltschutzgesetz beantragen. Zuständig ist im Zweifel das örtliche Familiengericht am Wohnort des Vaters bzw. dem Ort der Beeinträchtigung.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/gewschg/

 

Diese Maßnahmen können in eilfällen innerhalb weniger Stunden erlassen und vollstreckt werden.

 

Sollten sich die Lage so nicht bessern, können Sie immer noch umziehen. Falls Sie Sozialleistungen beziehen und Hilfe bei den Umzugskosten benötigen, sollten Sie auf jeden Fall dort vorsprechen. Das gilt dann auch für die Angemessenheit der neuen Wohnung.

 

Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht