So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herrn, habe ein paar Fragen zu meiner

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herrn,
habe ein paar Fragen zu meiner Scheidung:
mein Mann und ich haben derzeit jeder einen Anwalt, wir haben uns jedoch so weit geeinigt ,dass ich ihm 150000.- Euro gebe:
nun meine Fragen: ist es ratsam die Scheidung nun mit einem ( seinem) Anwalt zu regeln
was für Kosten würden auf jeden von uns zukommen mit einem Anwalt
und auf welche Kriterien muss ich achten um nicht über den Tisch gezogen zu werden
ich möchte , dass nach der rechtsgültligen Scheidung keiner mehr dem Anderen auch nur
einen Cent jemals geben muss Lg Winterer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Scheidung sollte aus Kostengründen von nur einem Anwalt durchgeführt werden, wenn Sie sich Beide soweit einig sind.

Sie sind sich einig, wenn Fragen zum Unterhalt und zur Vermögensauseinandersetzung geklärt sind.

Sind diese Punkte unklar, wäre es besser, wenn Beide mit einem Anwalt in das Verfahren gehen.

Die Kosten richten sich dann nach dem zu erwartenen Unterhalt, dem Gehalt und dem Vermögen, welches auseinandergsetzt werden muss.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht