So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  sselbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Abend Bin seit 1987 verheiratet und habe mich mit meiner

Kundenfrage

Guten Abend
Bin seit 1987 verheiratet und habe mich mit meiner Frau auseinander gelebt. Haben seit fast zwei Jahren schon getrennte Schlafzimmer .
Ich habe das Elterliche Haus vor ca.10 Jahren übernommen und drei Geschwister ausgezahlt. Das Haus steht auf Erbpacht99 Jahre.
Im Grundbuch stehe ich alleine.
Das Haus hat eine Grundschuld von fast 100000 €
Wie sieht es im Falle einer Scheidung aus ? (Zugewinngemeinschaft)
Es bestehen keine sonstigen Werte,keine Sparbücher oder ähnliches. Keine Aktien oder Lebensversicherungen.
Meine (Frau) war beim Anwalt ,dieser soll schon im Vorfeld festgelegt haben das ich 500€ monatlich zu zahlen habe. Hat sie auf die Zugewinngemeinschaft hingewiesen.
Wie kann ich reagieren und mit was habe ich zu rechnen?????????

Im Voraus vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:


Zu unterscheiden ist in Ihrem Fall zwischen Zugewinnausgleich und Trennungsunterhalt.

Der Zugewinnausgleich wird im Rahmen der Scheidung geklärt. Das am Zustellungsdatum des Scheidungsantrages vorhandene Vermögen stellt das Endvermögen dar. Bei Ihnen ist dies das Haus abzüglich der derzeitigen Kreditbelastung. Bei Ihrer Ehefrau aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wohl nichts, außer das dann vorhandene etwaige Bankguthaben.
Vom Endvermögen wird das Anfangsvermögen in Abzug gebracht, also das Vermögen, dass am Hochzeitstag vorhanden war. In Ihrem speziellen Fall ist allerdings zu prüfen, wie die Übertragung des Elternhauses erfolgte. Da Sie Ihre Geschwister ausgezahlt haben, kann diese Übertragung im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge erfolgt sein. Da Erbschaften und Schenkungen an einen Ehegatten zu dessen Anfangsvermögen zählen, kann es durchaus sein, dass auch Sie keinen Zugewinn während der Ehe im Hinblick auf die bestehende Kreditverbindlichkeit erwirtschaftet haben, so dass es durchaus möglich sein kann, dass Sie Ihrer Ehefrau für das Haus keinen Ausgleich bezahlen müssen.

Ob und in welcher Höhe Ihre Ehefrau einen Trennungsunterhaltsanspruch hat, kann ohne die Angabe über die jeweiligen Einkommensverhältnisse nicht überprüft werden. Da Ihre Ehefrau aber wohl beabsichtigt, hier Unterhaltsansprüche geltend zu machen, rate ich Ihnen zunächst einmal an, soviele Dokumente wie möglich zu sichern, d.h. soweit Ihre Ehefrau erwerbstätig ist, deren Gehaltsnachweise zu kopieren, sich in den Besitz der Steuererklärungen und der Einkommensteuerbescheide zu bringen, damit sichergestellt werden kann, dass auch für Sie dann eine ordnungsgemäße Unterhaltsberechnung vorgenommen werden kann.

Aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung rate ich Ihnen an, sich zeitnah in die anwaltliche Vertretung bei einem Kollegen vor Ort zu begeben. Sie sollten hierbei darauf achten, dass Sie einen Fachanwalt für Familienrecht beauftragen.



Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, darf ich Sie bitten, Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort zu schließen. Erst dadurch wird Ihre Anzahlung verbucht und meine Beratung bezahlt. Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da Sie offensichtlich keine weitere Nachfrage haben und Ihre Frage damit beantwortet ist, darf ich Sie bitten, nunmehr zu akzeptieren.
Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sorry,habe noch eine Frage.

Dazu eine kurze Erklärung:

Wir haben seit über 15-17 Jahren getrennte Konten,da Sie nie richtig mit Geld umgehen konnte. Unser Konto war bis dahin immer in den Miesen. Erst nachden die Konten separat waren bekam ich es in den Griff. Des weiteren hat Sie von Anfang an das Kindergeld auf Ihr Konto bekommen. Sie hat sich nie an den Unterhaltskosten und auch nie an den Abtragungen des Hauses beteiligt.Mein Lohn liegt etwa bei 2000 € netto und habe Monatliche Kosten von ca. 1700€ wie soll ich da 500€ Unterhalt zahlen?

Könnten Sie mir einen Anwalt empfehlen oder mir sagen wie ich mich richtig entscheide?Ich finde das diese Einrichtung online eine sehr gute Sache ist . Ich bin sehr zufrieden mit Ihrer Antwort und zahle sehr gerne meinen Obulus.

Noch mal vielen Dank

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ist Ihre Frau berufstätig und wenn ja, was hat sie denn für ein Einkommen.

Und wenn Sie mir noch sagen, wo Sie wohnen, kann ich Ihnen ggf. einen Anwalt empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Mit Kindergeld zusammen wird sie so um die 600-700 € haben,weiß es aber nicht genau. Sie hat Steuerklasse 5 und ich 3

Sie ist im öffentlichen Dienst ,bei der Post,als geringfügig 13 Std die Woche.

Ich wohne in 50259 Pulheim.

Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe. Kann wenigstens schlafen diese Nacht!!!!!!!!!!

 

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was ist denn mit den Kindern ? Wie alt sind die. Deren Unterhaltsanspruch wäre ja vorrangig vor Ehegattenunterhalt, soweit diese noch minderjährig sind.

Vielleicht lassen Sie mir mal per Mail alle Daten und Angaben zukommen und ich mache Ihnen eine Unterhaltsberechnung ??

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Habe einen Sohn ,er ist am 06.01.1993 geboren und fängt jetzt eine Lehre an.

elche Unterlagen brauchen Sie denn genau?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bräuchte Lohn-/Gehaltsabrechnungen der letzten 12 Monate von Ihnen und Ihrer Frau bzw. Angabe des Nettoeinkommens, Nettoeinkommen des Sohnes, letzten Steuerbescheid, Angaben zu Krediten und sonstigen monatlichen Belastungen, Angaben zu berufsbedingten Aufwendungen (insbesondere Fahrtweg zur Arbeit), Angaben zur Wohnfläche des Hauses, künftiger Aufenthalt des Sohnes (bei Ihnen oder Ihrer Frau).

Dann kann ich rechnen.

Übermitteln Sie mir alles per Mail. Sie können die Unterlagen gern einscannen.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Puh ,ganz schön viel für diese Uhrzeit,können wir das auf morgen verschieben,ich muß um halb fünf schon wieder raus zwecks Job. Dann wüßte ich noch gerne ob mir zusätzliche Kosten entstehen wenn ich Ihnen die ganzen Unterlagen zum bearbeiten zu schicke.

 

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist doch ok. Ich wäre jetzt auch nicht unbedingt davon ausgegangen, dass wir das heute noch schaffen. Morgen ist ist in Ordnung.

Wegen der Kosten machen wir es so, dass Sie heute Akzeptieren und noch einen Bonus drauflegen und dann ist die Berechnung mit drin.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Stimmt es das die ganzen Dialoge in Ihrer Rubrik " Seidungsrecht" veröffentlicht werden?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Machen Sie sich keine Gedanken, die Antworten sind für andere Leser nicht einsehbar.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

wann sind Sie denn morgen wieder on,oder sind sie immer zu erreichen per Mail?

Was heißt einen zusätzlicher Bonus ,wie hoch wird dieser sein? Sorry meine Fragen,bin leider ein gebranntes Kind!!!!!!! grins

werde nun Ihre Zahlung akzeptieren und melde mich morgen noch mal. Noch mals Danke für die sehr guten Tipps. Ich bitte Sie nur noch an den Anwalt in meiner Nähe zu denken,falls Sie einen finden.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
On, bin ich spätestens ab ungefähr 8.00 Uhr. Per Mail erreichen Sie mich eigentlich immer.

Den Bonus können Sie nach Akzeptanz nach Belieben festlegen. Ich überlasse Ihnen die Höhe. Sie werden schon wissen, was es Ihnen wert ist.

Ich denke auch an den Anwalt vor Ort.

MfG
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

falls Sie doch noch eine Berechnung wollen, können Sie sich ja nochmals gesondert melden.

Ich möchte Sie bitten, die Frage hier jedenfalls erst einmal durch Akzeptieren zu schließen, damit die Beratung in diesem Thread erst einmal beendet werden kann.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend Herr Rösemeier

Habe heute die Kontoauszüge geholt und festgestellt das der Betrag von 60€ bereits am 27.08.2010 abgebucht wurde.

Meine Frage nun : Warum soll ich noch einmal akzeptieren.

Wo sind zusätzliche Kosten entstanden?

Wäre in meinen Augen nicht korrekt.

Hätte gerne noch die Berechnung von Ihnen gemacht bekommen.

Falls das mit dem akzeptieren nichts mit weiteren Kosten zu tun hätte und ich das falsch verstanden habe melden Sie sich bitte und wir könnten weiter über meinen Fall sprechen. Habe Die Unterlagen soweit eingescant ,außer den Abrechnungen von Frau Pohl. Wird sie schon bei seite geschafft haben.

Falls es sich mit dem akzeptieren falsch verstanden worden ist bitte ich Sie es zu verzeihen da ich ja nun kein Jurist bin!

Mf G

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

um Missverständnissen vorzubeugen folgendes: Sie haben an Justanswer eine Anzahlung geleistet, die erst freigeben wird, wenn Sie eine Antwort akzeptieren. Im Zweifel lesen Sie bitte die Nutzungshinweise des Seitenbetreibers. Ich bekomme hier erst ein Honorar, wenn Sie akzeptieren (das sind dann für mich auch nicht 60 € sondern 30€, denn den Rest bekommt der Seitenbetreiber).

Wenn Sie mir die Unterlagen für die Berechnung übermitteln wollen, dann können Sie das gern tun. Ich würde dann morgen die Berechnung vornehmen und mich bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung: sselbständiger Rechtsanwalt
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

Unterlagen bitte an meine Emailadresse.

MfG

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9761
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9761
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    11690
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8548
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7167
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3755
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2174
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht