So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16812
Erfahrung:  sselbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

meine freundin ist mit unserem behinderten kind ,2 jahre alt,aus

Kundenfrage

meine freundin ist mit unserem behinderten kind ,2 jahre alt,aus dem gemeinsamen haus ausgezogen.sie verlangt jetzt neben unterhalt für das kind und trennungs und betreuungsunterhalt auch noch nutzungsentgeld für das haus.desweiteren hat mir ihre anwältin mitgeteilt ich müßte ihr die hälfte des überdimensionierten gutachten(es wird höchstens für die hälfte verkauft,glaube ich) bezahlen.oder innerhalb von zwei wochen ihr drei makler nennen die das haus verkaufen sollen,sonst kommt es zur ..ich zitiere
"sollten sie nicht mitwirken,sind wirgezwungen,die auflösung der eigentümergemeinschaft zwangsweise gerichtlich durchzusetzen.
wir müßten dann einen antrag auf teilungsversteigerung stellen.das verursacht weitere kosten fürgericht und gerichtlich zu erstellendem sachverständigengutachten
was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten möchte:





Die Forderungen ihrer Frau halte ich zwar für total überzogen, jedoch hat die Anwältin ihrer Frau leider in dem Punkt recht, als dass sie tatsächlich auch gegen ihren Willen die Teilungsversteigerung beantragen könnte.



Ich kann Ihnen also dringend nur anraten, einen im Familienrecht erfahrenen Kollegen vor Ort zu beauftragen. Dort sollten die Ansprüche ihrer Frau abschließend geprüft werden und auf einen Vergleich hingewirkt würden, wonach man sich invon der Mitte trifft. Über das Internet ist aber ihre Anfrage leider nicht abschließend zufrieden stellend zu regeln, so dass sie unbedingt einen Kollegen vor Ort aufsuchen sollten.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte. Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.






Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774





Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
die antwort überzeugt mich nicht.hätte gerne mein geld zurück
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Richtig ist, dass Ihre Freundin einen Anspruch auf Nutzungsentschädigung hat. Die Höhe einer solchen Nutzungsentschädigung ist generell immer eine streitige Angelegenheit, denn zum einen wird über die Höhe der ortsüblichen Miete verhandelt werden müssen und gleichwohl auch über die tatsächliche Nutzfläche. Auch bei Mietwohnungen gehört der Keller zur Wohnung, wobei für diesen keine gesonderte Miete auf den Quadratmeter umgerechnet bezahlt werden muss. Insoweit rate ich Ihnen an, wie Sie das bisher getan haben, die Nutzfläche des Hauses mit dem von Ihnen ermittelten Vergleichswert für Miete zur Anweisung zu bringen. Dies ist auch aus prozesstaktischen Gründen sinnvoll, weil die Gegenseite ja dann nur einen Differenzanspruch gerichtlich geltend machen kann und damit ein wesentlich höheres Prozessrisiko trägt.

Allerdings muss die Freundin auch alle verbrauchsunabhängigen Nebenkosten der Immobilie (Versicherung, Grundsteuer pp.) sowie die zwingend notwendigen Instandhaltungskosten zur Hälfte tragen. Wenn die Immobilie noch mit einem Kredit belastet ist, trifft die Freundin naturgemäß auch die Verpflichtung die Hälfte der Kreditbelastung zu zahlen. Soweit diese Zahlungen alleine von Ihnen erbracht werden, können Sie die Aufrechnung mit der Nutzungsentschädigung erklären.

Der Knackpunkt in Ihrem Fall dürfte allerdings sein, wie mit dem gemeinsamen Eigentum nunmehr vorgegangen werden soll. Deswegen droht die Gegenseite auch mit der Teilungsversteigerung, um hier Druck auf Sie auszuüben.

Wenn Sie bereits geäußert haben sollten, dass Sie das Haus in Alleineigentum übernehmen wollen, erklärt sich auch die Einholung eines Sachverständigengutachtens mit einer entsprechend hohen Bewertung.

Ob hier eine Beteiligung an den Gutachterkosten durch Sie gegeben ist, darüber kann man sich trefflich streiten. Aufgrund Ihrer Formulierung gehe ich hier auch davon aus, dass mit der Androhung Sie auf Gutachterkosten in Anspruch zu nehmen, ebenfalls nur Druck aufgebaut werden soll.

Prinzipiell haftet erst einmal derjenige für die Gutachterkosten, der den entsprechenden Auftrag erteilt. Soweit Sie zur Beauftragung des Gutachters keine Zustimmung erteilt haben, trifft Sie erst einmal auch keine Kostenpflicht. Man kann allerdings aus einer angenommenen GBR über das Miteigentum eine derartige Verpflichtung hinein interpretieren, man kann sich aber auch trefflich darüber streiten.

In der Praxis werden tatsächlich häufig Makler über den erzielbaren Kaufpreis befragt und dann ein Mittelwert gebildet. Meistens hängt der Wert der Immobilie von den Interessen des jeweiligen Miteigentümers ab. Derjenige der die Immobilie behalten will, wird Makler finden, die ihm einen geringen Kaufpreis bestätigen, derjenige der die Immobilie verkaufen will, ebensolche die einen entsprechenden hohen Kaufpreis nachweisen.

Um einen verlässlichen Wert für die weiteren Verhandlungen zu finden, sollte dann tatsächlich auf ein Sachverständigengutachten zurückgegriffen werden, wenn entsprechende Makleraussagen nicht einvernehmlich angenommen werden können. Allerdings sollte man sich dann vorher auch auf einen Sachverständigen einigen und fairer Weise die dafür entstehenden Kosten hälftig teilen.

Ihre weitere Vorgehensweise hängt nun im Wesentlichen davon ab, welche Pläne Sie für die Zukunft haben und welche dieser Pläne auch wirtschaftlich sinnvoll umsetzbar sind. Die Unterhaltsverpflichtung Ihrem Kind gegenüber und aller Wahrscheinlichkeit auch der Kindesmutter gegenüber und in Ihrem speziellen Fall mit einem behinderten Kind bleiben Ihnen sehr lange erhalten. Der Betreuungsunterhalt dürfte, abhängig vom Betreuungsaufwand Ihres Kindes in Ihrem Fall auch über die Dauer von 3 Jahren gerechtfertigt sein.

Da mir Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse nicht bekannt sind und auch die näheren Umstände zur Immobilie (Finanzierung) kann ich Ihnen keine Empfehlung geben.

Wenn Sie das Haus in Alleineigentum übernehmen wollen, müssten Sie Ihre Freundin auszahlen. Wenn diese Möglichkeit für Sie in Frage kommt, sollten Sie einfach einmal ein Kaufangebot unterbreiten, dies nachhaltig begründen und somit eine Verhandlungsgrundlage schaffen.

Wenn keiner von Ihnen das Objekt in Alleineigentum übernehmen möchte, sollten Sie beide zusammen einen Makler mit der Veräußerung desselben beauftragen, damit dann in absehbarer Zeit geklärte Verhältnisse herrschen.

Ich verkenne nicht die emotionale Beteiligung bei der Frage, was aus einer Immobilie werden soll. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass das unbedingte Festhalten an einer Immobilie auch zum wirtschaftlichen Ruin führen kann.

Deswegen auch meine Empfehlung, einen Kollegen vor Ort zumindest beratend aufzusuchen, um den Sachverhalt eingehend schildern und besprechen zu können. Meistens ist es auch sinnvoll, wenn Waffengleichheit besteht und beide Seiten anwaltlich vertreten sind. Es sollte dann eine sachliche Auseinandersetzung ohne die normale und übliche emotionale Beteiligung nach einer Trennung möglich sein.

Ich hoffe, Sie nicht ebenfalls mit meinen Ausführungen „enttäuscht“ zu haben und würde mich über die Akzeptanz meiner Antwort freuen. Für Nachfragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9748
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9748
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    11681
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8545
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7167
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3740
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2174
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht