So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 24872
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Titel Wie kann ich am besten meinen Anwalt verklagen Hallo

Kundenfrage

Titel: Wie kann ich am besten meinen Anwalt verklagen?
Hallo Leute ich habe da echt ein riesiges Problem und würde mich
freuen wenn mir einige hier konstruktive Vorschläge machen können wie
ich mich verhalten soll?

Kurz die Problematik: Ich war 2.5 Jahre mit meiner Ex-Frau
verheiratet mit der ich auch eine Tochter habe. Unsere Scheidung hat
sich aber dann sage und schreibe 5 Jahre hingezogen (wegen
Unklarheiten bezüglich welches Scheidungsrecht angwandt werden muss,
deutsch oder Türkisch) das war aber nicht das Problem. Als dann die
Scheidung durch war wurde ich natürlich wegen angeblich fehlendem
Unterhalt für das Jahr 2004 verklagt. Das ich den aber bezahlt habe
und zwar sogar gerichtlich belegt zuviel kann ich mit Kontoauszügen
belegen. Mein Verdienst für 2004 wurde Gerichtlich berechnet(war zu
der Zeit nämlich selbstständig) und ergab einen Monatsschnitt von
1200€. Ich habe aber wie bereits erwähnt zuviel bezahlt und zwar 750€
Unterhalt für Frau und Kind, was ja im Grunde genommen lächerlich war
weil ich ja einen Selbstbehalt von mindestens 1000€ hatte und mich
dadurch natürlich verschuldet habe. Jetzt im Februar gabe es dann
eine Verhandlung vor Gericht bei der nur die beiden Anwälte und die
Richterin anwesend waren. Eigentlich schon komisch weil einen Abend
vorher mir und meiner Exfrau gesagt wurde wir brauchen zu dem Termin
nicht kommen weil der Anwalt meiner Exfrau keine Zeit hätte. Dann war
er am nächsten morgen aber doch da und wir nicht.
Jetzt kommt aber das wahnwitzige obwohl ich meiner Anwältin immer
wieder gesagt und auch per Mail geschrieben habe ich möchte auf
keinen Fall einen Vergleich und will mein zuviel bezahltes Geld was
sich über die Jahre auf sagenhafte 22000€ summiert hat weil teilweise
rückwirkend gepfändet wurde obwohl ich bezahlt hatte und eben zuviel
bezahlter Unterhalt vorlag, macht sie doch einen widerruflichen
Vergleich in dem ich verpflichtet werde 3600€ für das Jahr 2004 an
meine Exfrau zu bezahlen. Ich bin schon auf 180 und sage telefonisch
und schreibe per Mail meiner Anwältin sie soll sofort nach dem ich
den Vergleich bekomme widerspruch einlegen innerhalb der besagten
Frist von zwei Wochen, sie hat noch 10 Tage Zeit, und es tut sich
nichts ich versuche sie alle zwei Tage zu erreichen es kommt nichts
oder sie ist in einer Besprechung, ich raste vor Wut fast aus, dann
erwische ich sie über einen Monat danach und sage ihr ich möchte das
schreiben sehen was sie ans Gericht geschickt hat, darauf hin schickt
sie mir eins zu. Ok ich denke mir das Faxprotokoll fehlt zwar aber es
wird schon klargehen. Alles bestens denke ich mir aber dann flattert
jetzt im Juli dann doch echt ein Pfändungsbeschluss über die 3600€
ins Haus und das soll bei meinem Arbeitgeber gepfändet werden. Ich
wieder auf 180 rufe meine Anwältin an was das soll, sie macht einen
Termin mit dem Richter, welcher ihr dann anscheinend sagt Ihr
Widerspruch ist hier im Gericht nie angekommen unmd die Akte ist
inzwischen geschlossen, um wieder etwas machen zu können müsse sie
einen Wideraufnahmeantrag stellen. Da ich dann die letzten Tage
nichts mehr gehört habe habe ich dann beim Familiengericht
angerufewn, wie da jetzt die Sachlage ist und ob das Verfahren wieder
aufnommen wird? Die Antwort der Rechtspflegerin war doch sehr simpel,
sie sagte mir dann es sind hier0 keine Anträge mehr von ihrer
Anwältin angekommen nachdem der Vergleich geschlossen wurde, daher
ist die Akte auch geschlossen und es wird auch definitiv bei ihnen
gepfändet weil alle Fristen überschritten wurden um da noch
irgendetwas zu machen!
So jetzt meine Fragen:
Das ist doch eine klare Pflichtverletzung meiner Anwältin wenn sie
einen Vergleich abschliesst den ich zu keiner Zeit wollte weil ich
meiner Meinung nach im Recht bin und belegbar zuviel bezahlt habe
(auch immer unter Vorbehalt bezahlt)?
Kann ich sie für ihr Fehlverhalten und nicht einhalten der Fristen,
und nichtstellen von Anträgen um die ich gebeten hatte, haftbar
machen, ich hätte gerne mindestens 4600€ Schadenersatz?
Muss ich sie auch noch für ihre nicht gemachte Arbeit bezahlen, weil
das sehe ich am wenigsten ein?
Soll ich direkt zu einem Anwalt oder soll ich erst mal die
Anwaltskammer informieren über das Fehlverhalten!
Über ein paar sinnvolle Tipps würde ich mich sehr freuen.
Danke XXXXX XXXXX
Mert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie sollten einen Anwalt mit der Prüfung von Schadensersatzansprüchen beauftragen. Das Fehlverhalten Ihrer Anwältin müssen Sie sich zurechnen lassen. Im Rahmen eines Mandatsverhältnisses ist der Anwalt verpflichtet den Weisungen seines Mandanten zu folgen. Hält er diese Weisungen für unsinnig, so muss er dies dem Mandanten mitteilen. In keinem Fall darf er Weisungen seines Mandanten einfach ignorieren. Er überschreitet damit seine Vollmacht im Innenverhältnis gegenüber seinem Mandanten.

Ein Schadensersatzanspruch gegen einen Anwalt erfordert eine sogenannte Inzidenzprüfung. Das heisst, wenn Sie den Anspruch gegen den Anwalt prüfen müssen Sie zugleicht prüfen, ob es dadurch zu einem Rechtsfehler gekommen ist, also ob der Anspruch auf mindestens 4600 EUR bestanden hat oder nicht.

MIt dieser Schadensersatzprüfung sollten Sie daher einen Fachanwalt für Familienrecht beauftragen, d.h. jemanden, der die behauptenen Unterhaltsansprüche nachprüfen kann.

Nehmen Sie am Besten hierzu einen Anwalt aus dem Nachbarort.

Hinsichtlich eines berufsrechtlichen Vorgehens erscheint mir die Art der Terminsanberaumung schon etwas merkwürdig. Mir persönlich ist es immer wichtig, dass in einem Vergleichtermin meine Mandanten anwesend sind, da dann vor Ort über die Sache gesprochen werden kann und die Mandanten einen Eindruck vom Zustandekommen des Vergleiches bekommen. Für ein strafrechtlich relevantes Zusammenwirken der beiden Anwälte haben Sie aber wohl noch zu wenig Anhaltspunkte.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Scheidungsrecht
Zufriedene Kunden: 24872
Erfahrung: Fachanwalt für Familienrecht
RASchiessl und weitere Experten für Scheidungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und danke XXXXX XXXXX Hans-Georg Schiessl,

Das ging ja äußerst zügig mit der Antwort und sie hat mir auch echt weitergeholfen, vielen Dank nochmal!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte gern geschehen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9747
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9747
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    11679
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8543
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7167
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3739
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2174
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht