So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Scheidungsrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Hallo Stehe vor der Trennung mit meiner Frau.Habe 7 Kinder

Kundenfrage

Hallo
Stehe vor der Trennung mit meiner Frau.Habe 7 Kinder und hätte gerne der Kinder zuliebe das aufenthaltsrecht für 3 der Kinder,da ich denke das wir so intensiver für die bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen können als ein Elternteil alleine . Habe schon mit meiner Mutter gesprochen die das alles mit mir durchziehen will damit ich meiner Arbeit auch mit Kindern weiter nachgehen kann.Wie stehen die Chancen ohne Einigung mit der Frau dies durchzusetzten?Die Kinder sind 3,5,6,8,10,12,14
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Scheidungsrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich zu Ihrer Anfrage sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:

Ich gehe davon aus, dass Sie mit der Kindesmutter verheiratet sind (sollte dem nicht so sein, so teilen Sie mir dieses bitte kurz mit). Nach dem Gesetz haben Sie daher beide das gemeinsame Sorgerecht und somit auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht über die Kinder. Im Grundsatz bedeutet dies, dass sie sich einigen müssten.

Sofern eine Einigung nicht zu Stande kommt, wäre der nächste Schritt, das zuständige Jugendamt zu kontaktieren und mit beiden Elternteilen ein Termin zu machen, damit die Situation besprochen werden kann. Beim Jugendamt sind grundsätzlich erfahrene Personen, die sich in solchen Angelegenheiten sehr gut auskennen und vor allem in der Lage sind eine Lösung zu finden, die für alle Beteiligten, insbesondere die Kinder das Beste ist.

Sofern Sie allerdings das alleinige Sorgerecht/Aufenthaltsbestimmungsrecht haben wollen, geht dies grundsätzlich nur mit Zustimmung der Mutter. Eine Übertragung des alleinigen Sorgerechtes auf Sie durch das Familiengericht wäre zwar grundsätzlich möglich, hier sehe ich nach Ihrer Sachverhaltsschilderung jedoch keine guten Erfolgschancen.

Die Übertragung des alleinigen Sorgerechtes auf Sie würde nämlich voraussetzen, dass es zum Wohl der Kinder das Beste wäre, wenn diese zu Ihnen kommen. Dies wäre der Fall, wenn Sie nicht richtig versorgt werden könnten von der Mutter. Die Anzahl der Kinder ist natürlich ein gewichtiges Argument. Im Endeffekt hätte jedoch ein Richter hierüber zu entscheiden.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!
Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Scheidungsrecht