So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Ingo Driftme...
RA Ingo Driftmeyer
RA Ingo Driftmeyer, Rechtsanwalt
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 451
Erfahrung:  Anwaltiche Beratung im Bereich Schadensersatz seit 2008
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
RA Ingo Driftmeyer ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frage bezieht sich auf Ebay. Ich habe Samstag ein Angebot (Handy) eing

Kundenfrage

Guten Tag,

meine Frage bezieht sich auf Ebay. Ich habe Samstag ein Angebot (Handy) eingestellt und wurde Stunden darauf von einem Mitglied hingewiesen, dass mein Angebot gegen das Urheberrecht verstößt.
Ich habe versucht, die Bilder zu ändern und den Text, leider ging das nicht, also war ich gezwungen das Angebot zu beenden.

Allerdings hatte ein anderes Mitglied bereits ein Gebot abgegeben. Jetzt besteht er auf diesen Artikel. Ich habe mich bei Ebay informiert und im Serviceportal belesen, da steht, wenn man Fehler im eigenen Angebot entdeckt, kann man das Angebot beruhigt beenden (solang das Angebot länger als 12 Stunden läuft) und da verlässt man sich doch auf Ebay?!

Ich bitte um Rat, habe keine Lust wegen einem Handy vor Gericht zu stehen.

Vielen Dank.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  RA Ingo Driftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Ingo Driftmeyer :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RA Ingo Driftmeyer :

Ihre Anfrage möchte ich gern wie folgt beantworten:

RA Ingo Driftmeyer :

Nach den AGB von eBay und der Rechtsprechung können Sie ein Angebot vorzeitig beenden, wenn Ihnen im Angebot ein Irrtum unterlaufen ist

RA Ingo Driftmeyer :

oder die Sache nach Auktionsbeginn beschädigt oder verloren gegangen ist.

Customer:

Also brauche ich keine Bedenken haben, dass wenn der Höchstbietende vor Gericht geht, dass ich im Unrecht bin?

RA Ingo Driftmeyer :

Sie haben nach Ihrer Schilderung das Angebot wegen einer evtl. Urheberrechtsverletzung beendet.

RA Ingo Driftmeyer :

Ein Irrtum bei der Eingabe des Angebotes, z.B. falscher Preis, falsche Artikelbzeichnung lag nicht vor.

RA Ingo Driftmeyer :

Ein berechtigender Grund zur vorzeitigen Beendigung stellt eine evtl. Urheberrechtsverletzung nicht dar.

Customer:

So schreibt der Höchstbietende: Falschaussage von Ebay. Der eBay Paragraph hat sich nach geltenden recht zu richten. Fakt ist, das die Auktion wie dort vermerkt ist, technisch beendet werden kann. Ob sie es rechtlich dürfen ist im BGB geregelt. Da das verwenden der Bilder nichts mit dem Artikel an sich zu tun hat, ist eine Anfechtung gemäß Paragraph 119 nicht möglich und somit an den höchst bietenden mit Beendigung der Auktion bereits verkauft.

RA Ingo Driftmeyer :

Das ist im Ergebnis leider zutreffend.

RA Ingo Driftmeyer :

Nur ein Irrtum bei der Eingabe oder über die Produkteigenschaften berechtigen zur Anfechtung und somit zur vorzeitigen Beendigung des Angebotes.

Customer:

Ja aber wenn ich das Angebot weiter drin gelassen hätte, hätte ich mich strafbar gemacht.

RA Ingo Driftmeyer :

Für den Käufer ist dies zunächst unerheblich.

Customer:

Und Ebay sagt ja auch, dass ich somit keinen Fehler gemacht habe.

RA Ingo Driftmeyer :

Zudem wäre ggf. möglich gewesen, nur das Foto zu entfernen - oder worauf bezog sich der Hinweis auf die evtl. Urheberrechtsverletzung?

RA Ingo Driftmeyer :

Was hat eBay denn gesagt?

Customer:

es bezog sich auf das Foto, was leider nicht zu entfernen ging, deshalb ja das vorzeitige Beenden.

Customer:

Der Ebay-Service sagt, dass ich richtig gehandelt habe und der Höchstbietende keinen Anspruch hat.

RA Ingo Driftmeyer :

Ich kann Ihnen nur mitteilen, wenn der Käufer / Höchstbietende vor Gericht ginge, hätte er die besten Erfolgsaussichten.

RA Ingo Driftmeyer :

Zu dieser Frage gibt es bereits eine Reihe von Gerichtsentscheidungen.

RA Ingo Driftmeyer :

Bei vorzeitigem Angebotsabbruch kommt der Vertrag mit dem Höchstbietenden zu Stande, wenn keine Irrtumsanfechtung möglich ist.

RA Ingo Driftmeyer :

Das mit der Urheberrechtsverletzung können Sie gegenüber dem Käufer nicht einwenden, da dieser damit nichts zu tun hat.

Customer:

Okay, also kann ich nur hoffen, dass er nicht vor Gericht geht.

RA Ingo Driftmeyer :

Oder Sie versuchen, sich mit ihm zu einigen.

Customer:

Er hätte somit das Telefon für 1,- EUR ersteigert, im Prinzip kann ich ihm ja auch einen Euro überweisen (Als Schadensersatz)?

RA Ingo Driftmeyer :

Nein, so einfach ist es leider nicht. Hier hätte Anspruch auf Übergabe des Handys, alternativ auf die Differenz zwischen dem Wert des Handys und dem Kaufpreis

RA Ingo Driftmeyer :

*hätte er

Customer:

Okay alles klar. So macht es selbstverständlich keinen Spaß.

RA Ingo Driftmeyer :

Das ist klar.

RA Ingo Driftmeyer :

Für den Verkäufer ist diese Regelung sehr unangenehm.

RA Ingo Driftmeyer :

Aber leider rechtlich nicht zu ändern.

RA Ingo Driftmeyer :

Was ist das Handy denn ungefähr wert?

Customer:

500,-

RA Ingo Driftmeyer :

Das schmerzt!

Customer:

Absolut. Naja kann man nichs machen.

RA Ingo Driftmeyer :

Ggf. sollten Sie dem Höchstbietenden 200 als Abstandszahlung von dem Kaufvertrag anbieten, um weitere Auseinandersetzungen zu vermeiden.

RA Ingo Driftmeyer :

Da der Käufer ggf. auch keine Lust auf langwierigen Streit hat

Customer:

Naja ich gebe ihm das Handy. Das ist der einfachste Weg

RA Ingo Driftmeyer :

könnte die Sache dadurch evtl. beigelegt werden.

Customer:

Ich denke, das war ein klares Zusammenspiel

RA Ingo Driftmeyer :

Meinen Sie den Hinweis auf die Urheberverletzung?

Customer:

von zwei Mitgliedern. Der eine weißt darauf hin, dass man gegen das Urherberrecht verstößt...

RA Ingo Driftmeyer :

Das ging mir auch schon durch den Kopf.

RA Ingo Driftmeyer :

Es gibt einige Bieter, die sich darauf spezialisiert haben, bei Angebotsabbruch "abzusahnen".

Customer:

der mich darauf hingewiesen hat, schrieb aus england

RA Ingo Driftmeyer :

Haben Sie den eBay-Namen des Höchstbietenden mal gegoogled?

Customer:

nein noch nicht

RA Ingo Driftmeyer :

Machen Sie vielleicht mal schnell?

Customer:

ja

RA Ingo Driftmeyer :

ok - ich warte eben

Customer:

der name sagt eigentlich schon alles aus bandit812012

RA Ingo Driftmeyer :

Also Negativeinträge im Internet sind dazu nicht auffindbar.

Customer:

nein es steht nichts weiter im Internet

RA Ingo Driftmeyer :

Na, dann kann man wenig machen.

RA Ingo Driftmeyer :

Anders wäre es, wenn er in bestimmten Foren schon aufgefallen wäre.

Customer:

ja das ist ärgerlich. Nun gut wie gesagt kann man einfach nichts machen.

RA Ingo Driftmeyer :

Ach so:

RA Ingo Driftmeyer :

Ist der Eintrag im eBay-Forum unter dem Mitgliedsnamen "chr***86" von Ihnen?

Customer:

nein.

Customer:

wo haben sie das gefunden?

RA Ingo Driftmeyer :

http://de.cc.ebay.liveworld.com/question/Verkaufen-Bei-Ebay/Handy-Verkauf-Vorzeitig/1900082601

Customer:

ich habe das auch schon gelesen.

RA Ingo Driftmeyer :

Wenn das nicht von Ihnen ist, dann sieht es schon nach einer "Masche" aus

RA Ingo Driftmeyer :

Also kein Eintrag von Ihnen?

Customer:

nein der eintrag ist nicht von mir, ach halt seh gerade, das habe ich doch noch nicht gelesen.

RA Ingo Driftmeyer :

Also mein Eindruck: eine Betrugsmasche!

RA Ingo Driftmeyer :

Das ändert die Situation komplett!

RA Ingo Driftmeyer :

Speichern Sie sich das ab oder drucken Sie das aus.

RA Ingo Driftmeyer :

Damit würde ich den Anspruch komplett zurückweisen!

Customer:

okay, naja aber ob man es diesem höchstbietenden nachweisen kann, ist die frage.

RA Ingo Driftmeyer :

Kam die Nachricht mit dem Urheber-Hinweis bei Ihnen auch von "onlyforbiker"?

Customer:

nein, die kam von persona.ingreta

RA Ingo Driftmeyer :

Aber dennoch:

RA Ingo Driftmeyer :

Sie sollten den Höchstbietenden darauf hinweisen, dass Sie sich haben rechtlich beraten lassen und

RA Ingo Driftmeyer :

dass es Verdachtsmomente für ein "sittenwidriges Vorgehen" (um nicht zu sagen Abzocke) gibt und

RA Ingo Driftmeyer :

Sie die Forderung zurückweisen.

RA Ingo Driftmeyer :

Im Zweifelsfall können die anderen betroffenen eBay-Mitglieder noch kontaktiert werden.

RA Ingo Driftmeyer :

Das können Sie auch mit einem Vergleichsangebot von 100 € zur Erledigung der Sache verbinden.

Customer:

okay.. ich druck mir am besten alles aus, auch mein altes angebot und seine nachrichten.

RA Ingo Driftmeyer :

Wenn der darauf nicht eingeht, dann sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Fertigstellung eines entsprechenden Schreibens beauftragen.

RA Ingo Driftmeyer :

Ich gehe davon aus, dass der nichts mehr fordert, wenn er ein Anwaltschreiben bekommt.

RA Ingo Driftmeyer :

Ja, drucken Sie die Sachen aus, um die Beweise zu sichern.

RA Ingo Driftmeyer :

Und behalten Sie den Beitrag im Forum bei eBay im Auge, ob da noch mehr Betroffene hinzukommen.

Customer:

naja ich will keine weitere kosten aufkommen lassen.

Customer:

Wegen Anwaltsschreiben.

RA Ingo Driftmeyer :

Sie sollten es auch erst mal selbst versuchen. Nur wenn er weiter auf seiner Forderung beharrt, sollte er vllt. ein Anwaltsschreiben bekommen, damit er Ruhe gibt.

RA Ingo Driftmeyer :

Aber schreiben Sie gern mit rein, dass Sie sich haben anwaltlich beraten lassen.

Customer:

ja okay. Ich denke, da steht ein ganz großer Blöf dahinter und er beharrt auf seine Meninung und versucht somit die Leute einzuschüchtern.

RA Ingo Driftmeyer :

Ja, das grenzt an Betrug, so wie es aussieht.

Customer:

okay, super, zur not habe ich das Handy hier und schicke es ihm dann einfach.

RA Ingo Driftmeyer :

Aber nur im äußersten Notfall - einem mutmaßlichen Betrüger sollte man nichts in den "Rachen" werfen.

Customer:

Ja das stimmt. Ich lass beim nächsten Mal einfach die Finger von Ebay.

RA Ingo Driftmeyer :

Wenn Sie Ihr Schreiben kurzfristig absenden, könnnen Sie hier übrigens innerhalb einer Woche (ab heute) eine kostenlose Nachfrage zu dem Thema stellen.

RA Ingo Driftmeyer :

Ok

RA Ingo Driftmeyer :

Wie kann ich Ihnen sonst noch helfen?

Customer:

Das war alles, soweit. Ich hoffe es klärt sich von allein.

Customer:

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

RA Ingo Driftmeyer :

In Ordnung.

RA Ingo Driftmeyer :

Gerne.

RA Ingo Driftmeyer :

Viel Erfolg!

RA Ingo Driftmeyer :

Ich würde Sie bitten, noch eine Bewertung für meine Beratung abzugeben.

Customer:

JA sicher, sehr gern.

RA Ingo Driftmeyer :

Ok - Danke.

RA Ingo Driftmeyer :

Gibt es Schwierigkeiten?

RA Ingo Driftmeyer und 2 weitere Experten für Schadensersatz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RA Ingo Driftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

da es zu dieser Abzock-Masche bei eBay Neuigkeiten gibt, würde ich mich freuen, wenn Sie mich einmal kurz per Email kontaktieren könnten.

Meine Email-Adresse finden Sie auf meinem Profil - wenn Sie unten links in der Ecke auf meinen Namen klicken.

Kosten o.ä. enstehen Ihnen hierdurch natürlich nicht!

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schadensersatz