So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 3443
Erfahrung:  Lanjährige praktische rechtsübergreifende Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Beim Versuch eine Mineralwasserflasche (Glasflasche mit Kohlensäure)zu

Kundenfrage

Beim Versuch eine Mineralwasserflasche (Glasflasche mit Kohlensäure)zu öffnen (ohne großen Kraftaufwand) exlodierte die Flasche in meiner linXXXXX XXXXXd. Ich sah nur noch die 2 Flaschenteile in meinen Händen und viel Blut. Es war ein rießiger, ca.8cm, und tiefer Schnitt. In der Zeit bis der Notarzt kam, wurde ich bewustlos. Der Notarzt brachete mich ins Krankenhaus wo die Wunde mit 12 Stichen genäht wurde. Der Unfall geschah am 4.4.2011. Die ganze Familie hat darunter, durch Angstzustände, gelitten. Eine Woche war ich dadurch sehr behindert. Bis zum heutigen Tage habe ich noch leichte Schmerzen.
Vom Getränkehersteller wurden die Behandlungskosten übernommen. Es wurde ein Schmerzensgeld von 500.- € bezahlt. Mir erscheint dies zu wenig.
Gerne höre ich Ihre Meinung.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Ein Schmerzensgeld zu beziffern, kann bisweil schwierig sein. Es gibt hierfür keine festen Regeln oder Sätze.

Die Höhe des Schmerzensgeldes kann nicht an der Verletzung selbst festgemacht werden. Das Schmerzensgeld bemisst sich nach der Beeinträchtigung der Lebensqualität, die durch die Verletzung entsteht.

Die Beenträchtigung der Lebensqualität hängt auch von den persönlichen Lebensumständen des Verletzten ab. So kann es für einen sportlichen Menschen schwerwiegender sein, sich aufgrund der Verletzung nur eingeschränkt bewegen zu können, als für einen, der in seiner Freizeit niemals Sport betreibt. Für jemanden, der Malen und Zeichnen zu seinen Hobbys zählt, stellt eine Handverletzung einen größeren Eingriff dar, als für jemanden, der die Hand nur zum Bedienen der Fernbedienung nutzt.

Anhaltspunkte für die Beeinträchtigung sind zum Beispiel die Dauer und Intensität der Behandlung, aber auch beispielsweise Ängste und die Ungewissheit, die vor und mit jeder anstehenden Operation auszustehen waren, zählen hierzu.

Zu berücksichtigen ist auch, ob die Verletzung gänzlich abheilt oder Schäden zurückbleiben. Dauerschäden fallen bei der Bezifferung des Schmerzensgeldes schwer ins Gewicht.


Wenn Sie also jetzt noch Schmerzen haben, kann durchaus ein höheres Schmerzensgeld als die 500 EUR gerechtfertigt sein. Es dürfte angesichts Ihrer Schilderung realistisch sein, das Doppelte oder auch mehr durchzusetzen. Hierzu müsste ggf. ein Richter vom Ausmaß der Beeinträchtigung Ihrer Lebensqualität überzeugt werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schadensersatz