So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, habe bis vor gut einem jahr den hausmeisterservice im

Kundenfrage

Hallo, habe bis vor gut einem jahr den hausmeisterservice im haus gemacht. Neue mieter sind eingezogen und haben den service übernommen, weil das der hausherr so wollte. habe auch nichts dagegen gehabt, war auch froh, den die vermieterin kam ständig zum kontrollieren und um sich zu beschweren weil es nicht nach ihrem kopf ging. Nun meine frage kann sie einfach mündlich Geldbeträge festsetzten, z.b für treppen putzen, Treppenhaus fenster reinigen , kellerräume kehren. dies haben wir zuvor auch gemacht, und extra geld von den anderen mietern erhalten, sie hat aber jetzt einfach beschlossen das jetzt nicht mehr 15 euro sondern 20 euro monatlich für diesen dienst zu zahlen sind. das sehe ich nicht ein. hat sie das recht dazu? und was kann ich machen, habe ständig schimmel im bad, der unter der badewanne hoch kommt und unter dem putz sitzt, habe schon mehrmals eine grundreinigung gegen schimmel gemacht, das kostet mich auch immer geld. geht da was mit mietreduzierung oder kann ich dieses geld vom vermieter verlangen. danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Vermieterin muss nachweisen, dass Sie die geltend gemachten Kosten auch hat.

Sie kann nicht einfach so irgendwelche Kosten festlegen.

Den Schimmel muss ggf. auch der Vermieter beseitigen, andererseits können Sie auch die Miete mindern.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.