So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 3263
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Guten Tag ! ich habe eine Firma ( Insufast ) mit dem Vollw rmeschutz

Kundenfrage

Guten Tag !
ich habe eine Firma ( Insufast ) mit dem Vollwärmeschutz meines Hauses beauftragt.
Es ist wohl ein neues Patent, trotz Anfrage konnte ich mir vorher kein Objekt ansehen.
Seit 2 Tagen montieren die Arbeiter und ist ist haarsträubend anzusehen. ich habe einen Fachmann gefragt der meint, dass hält nicht was versprochen wurde ( hinterlüftete Fassade) und ich soll schnellstens einen Gutachter beauftragen. Wiederum sagte er es sei evtl. sinnvoll dies übers Gericht zu machen, damit mir wenig Kosten entstehen.
Kann ich unter diesen Umständen Montag früh beim Geschäftsführer den Baustop anordnen und wie muß ich da vorgehen, an welcher Stelle beim Gericht ( Regensburg ) muß ich anrufen ?
Für eine Hilfestellung wäre ich sehr dankbar
Sonia Chaves
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Ich empfehle die Durchführung eines unabhängigen Beweisverfahrens. Im Rahmen eines solchen Verfahrens wird das Gericht einen unabhängigen gerichtlichen Sachverständigen mit einer Begutachtung der Arbeiten beauftragen. Das von diesem erstellte Gutachten hat einen sehr hohen gerichtlichen Beweiswert, und Sie können basierend darauf dann entscheiden, ob und wie Sie sich weiter verhalten sollen. Da die Einleitung des Verfahrens etwas kompliziert ist, rege ich an, einen Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht einzuschalten.

Einen Baustop können Sie nicht gegen den Willen der Firma anordnen, Sie könnten höchstens den Auftrag kündigen. Dadurch würde jedoch alles nur verschlimmert.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Schadensersatz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Weber,

das hört sich ja recht kompliziert an. Kann ich über einen Gutachter der mir gerade empfohlen wurde dieses Beweisverfahren anfangen , d.h., könnte der wiederum diese gerichtlichen Dinge mit erledigen, ich bin diesbezüglich völlig unerfahren.

Ich habe die Firma Insufast gerade angemailt und folgendes geschrieben:

"aus den Gesprächen mit Ihren Monteuren habe ich entnommen, dass Sie z.Zt. ein hohes Arbeitsaufkommen haben, so dass es sicher sinnvoll wäre, wenn Sie Ihre Monteure bis auf weiteres anderweitig einsetzen können."

Geht das so ?? Es wäre ungut wenn die morgen früh weiter Ihre Löcher in meine Fassade bohren.

Was würde denn schlimmes passieren, wenn ich den Auftrag kündige ????

 

Vielen Dank im voraus.

Sonia Chaves

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

ein von Ihnen beauftragter Gutachter wäre kein gerichtlicher Gutachter und dementsprechend nicht neutral, sein Gutachten hätte keinen Beweiswert. Ich rate daher davon ab, dies über einen Ihnen empfohlenen Gutachter zu machen. Zudem darf der Gutachter die gerichtlichen Dinge nicht erledigen, dafür müssen und sollten Sie einen Anwalt einschalten.

Wenn sich die Firma darauf einläßt und die Arbeiten unterbricht, würde das gehen.

Eine Kündigung durch Sie hätte den Nachteil, dass Sie zwar die Kosten für den Auftrag hätten, aber eine unfertige Dämmung haben. Sie würden sich dadurch der Option berauben, die Arbeiten fertigstellen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schadensersatz