So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ne...
Rechtsanwalt Newerla
Rechtsanwalt Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
Rechtsanwalt Newerla ist jetzt online.

Die Europecar Autovermietungs GmbH Hamburg hat meine Visacard

Beantwortete Frage:

Die Europecar Autovermietungs GmbH Hamburg hat meine Visacard mit einer Gebühr in Höhe von 1000 Euro für einen Service belastet, der vertraglich nicht vereinbart und von mir auch nicht in Anspruch genommen worden ist. Darüber hinaus wurde die Karte mit überhöhten Mietkosten belastet. Nachdem ich mein Kreditkartenunternehmen hierüber informiert habe, hat dieses meine Kreditkarte vorsorglich gesperrt, um weiteren Mißbrauch zu verhindern. Infolge musste ich eine Mietwagenreservierung bei Sixt stornieren, weil es sich bei der vorsorglich gesperrten Visacard um meine einzige Kreditkarte handelt und eine Fahrzeuganmietung ohne Kreditkarte nicht möglich ist. Die geplante Fahrt Bern-Köln-Bern werde ich deshalb mit der Bahn durchführen müssen, was mit beträchtlichen Mehrkosten verbunden ist.
Ich würde gerne wissen, ob Europcar für diesen Schaden einzustehen hat?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  Rechtsanwalt Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Hierbei handelt es sich um eine Pflichtverletzung wenn nicht sogar um einen Betrugsversuch. Dieses müsste aber erst abschließend geklärt werden.



Nach ihrer Schilderung haben sie hier bezüglich der Mehrkosten einen Schadensersatzanspruch aus §§ 280,281 BGB.





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244








Rechtsanwalt Newerla und weitere Experten für Schadensersatz sind bereit, Ihnen zu helfen.