So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Mutter hatte am 28.01.2010 eine geplante ambulante OP.

Kundenfrage

Meine Mutter hatte am 28.01.2010 eine geplante ambulante OP. Nach erfolgter OP erfolgter in der Praxis aufgrund des nicht gewischten Fußbodens aufgrund von Schnee ein Sturz in der Praxis der letztendlich mit Einweisung ins Krankenhaus endetet, Prellung des Knöchels, angebrochene Kniescheibe.

Bestehen Schadensersatzansprüche bzw. Anspruch auf Schmerzensgeld ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ja, hier besteht ein Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Sie sollten die Ansprüche gegenüber der Praxis schriftlich geltend machen.

Notfalls muss ein Anwalt beauftragt werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schadensersatz