So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Rover
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Rover hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Guten Morgen, Herr Seipp, ich habe nunmehr die Zylinderkopfdichtung

Kundenfrage

Guten Morgen, Herr Seipp, ich habe nunmehr die Zylinderkopfdichtung bei meinem Rover 400, 1,6 SI gewchselt. Wie sie mir bereits geschrieben haben, macht die Einstellung der Steuerzeiten überhaupt keinen Spaß! Die Einstellungen an den Nockenwellen, habe ich bereits vorgenommen, allerdings finde ich keine Möglichkeit, den OT Kurbelwelle zu bestiimmen. Das Riemenrad auf der Kurbelwelle hat keinerlei Markierungen, keine Zerichnung, gar nichts. Das einzige, was ich gefunden habe, ist ein Loch auf der dem Motor tzugewandten Seite, des Riemenrades. Nun habe ich ja kein Interesse, den Motor zu schrotten, weiß aber eben nicht, wie icvh den OT der Kurbelwelle finden kann. Bei meiner Rerperatur habe ich natürlich kein Arretierwerkzeug für die Kurbelwelle gehabt, und nun, wie gesagt, macht es keinen Spaß mehr! Gibt es irgendeine Möglichkeit, den OT Kurbelwelle zu finden, Lieber Gruß, Heiko
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Rover
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend Heiko,

die Riemenscheibe muß demontiert werden. Dann sehen Sie auf dem Zahnrad über das der Zahnriemen läuft zwei Markierungen und eine Gegenmarkierung am Block. Die Markierung am Block muß genau zwischen den beiden Markierungen stehen.

 

Bitte vergessen Sie nicht, für den anderen Frageverlauf eine Bewertung abzugeben da mir das System die Fragen sonst immer wieder als "offen" vorlegt. KLICK

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Bitte stellen Sie diese ggf. vor Abgabe einer Bewertung damit mich die
Rückfrage auch erreicht !


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

 

Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Seipp, danke für die schnelle Antwort! Wenn ich das Riemenrad demontiert habe, wie kann ich dann die Kurbelwelle noch drehen, um auf die markierungen zu kommen? Ich habe das schon mit Riemenrad nicht geschafft, also die Welle zu bewegen?

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe leider nicht mehr exakt vor Augen wie die Riemenscheibe ausgeführt ist; Entweder wird sie von der Zentralschraube gehalten - dann müssen Sie die Schraube nach dem Abnehmen der Riemenscheibe wieder eindrehen damit Sie die Kurbelwelle wieder drehen können. Sollten sich an der Riemenscheibe mehrere kleine Schrauben befinden so müssen diese gelöst werden um die Riemenscheibe abnehmen zu können.

In jedem Fall muß sich die Kurbelwelle mit einem passenden Schlüssel leicht drehen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Seipp, ich habe so eben eine Markierung am Plastegehäuse der Nockenwellenzahnräder( mittig, zwischen beiden Rädern) gefunden. Ich habe das Rad der Nockenwelle der Einlassseite so gedreht, das die Beschriftung IN des Rades genau mit der Markierung fluchtet, das Auslassseitige Nockenwellenrad habe ich so gedreht, das die Beschriftung Exhoust mit der Markierung fluchtet. Der Verteilerfinger steht nun zwischen dem ersten und zweiten Zylinder( laut Beschriftung auf der verteilerkappe). Die Kurbelwelle habe ich auf den OT gebracht. Sind diese Einstellungen richtig? Kann ich so den Zahnriemen auflegen, spannen? Lieber gruß, Heiko

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

Wenn sich bei Ihrer Einstellung die Markierungen IN und EXHAUST auf der Innenseite der Zahnräder GEGENÜBERSTEHEN.
Ich habe Ihnen das eben mal skizziert:

WWenn die Einstellung so vorliegt können Sie den Riemen auch so auflegen, dann passt alles. Wenn Sie den Riemen aufgelegt und gespannt haben drehen Sie den Motor zwei komplette Umdrehungen an der Kurbelwelle durch und prüfen Sie, ob die Markierungen anschließend wieder passen und ob die Riemenspannung ausreichend ist.. (Tipp: Zündkerzen noch nicht einbauen, dreht sich leichter

Attachments are only available to registered users.

Register Here
)

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Bitte stellen Sie diese ggf. vor Abgabe einer Bewertung damit mich die
Rückfrage auch erreicht !


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch Abgabe einer Bewertung zu honorieren.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro