So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 3579
Erfahrung:  Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
experteer ist jetzt online.

Habe einen Renault Modus Baujahr 2009 1,5 dci mit 86 Ps und

Beantwortete Frage:

Habe einen Renault Modus Baujahr 2009 1,5 dci mit 86 Ps und Partikelfilter.Nach eimem Turboschaden und nachfolgenden Lagerschaden der auf einen verstopften Partikelfilter zurückzuführen ist , habe ich Leistungsprobleme.(Luftmenge und Ladedruck sind zu gering laut Tester.Turbolader,Luftmassenmesser,Ladedruckregelventil,AGR-Ventil,Saugrohrdrucksensor und Partikelfilter kann ich ausschließen denn diese Teile wurden bereits getauscht.Steckt man den Luftmassenmesser ab,hat das Fahrzeug beim anfahren genug Ladedruck und Saugrohrdruck.Unterdruckschläuche sind dicht und der Ladeluftkühler samt Schläuche dürfte auch in Ordnung sein.Fehlerspeicher ist leer.Anforderung für den Saugrohrdruck wären bei Beschleunigung bis zu 800mb/cm³ tatsächlich sind es aber nur maximal 450-500mb/cm³. Der Ladedruck hängt auch hinterher.Ich bin mit meinem Latein am Ende aber vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Renault
Experte:  Giuseppe8018 hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

vielen Dank, ***** ***** sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Sie haben also max 450-500 mg/cm3 Luftmenge statt die angeforderte 800 mg/ cm3? habe ist es richtig verstanden?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Millibar pro cm³
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sorri Ja Mg/cm³
Experte:  Giuseppe8018 hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Also mir ist es erst eindeutig der Luftmassenmesser, was defekt ist. Erklärung ist, warum der Motor beim Abstecken richtig Druck aufbaut, weil dann das Motorsteuergerät einen Druchschnittswert auf Basis nimmt und isch nicht mehr auf die Werte des LLM verlässt. So kann es vorkommen dass beim defekten LLM der Motor besser läuft.

Haben Sie schon den LLM erneuert?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe bereits zwei neue probiert ohne Erfolg (Nachbau einmal VDO und einmal kw)
Hatte schon den gleichen Verdacht aber ohne Erfolg.
Experte:  Giuseppe8018 hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für die Rückmeldung und entschuldigen Sie für die verzögerte Antwort.

Ich habe keinen Ansatzpunkten zu der Problematik, gebe deshalb die Frage an die Kollegen frei mit der Hoffnung, dass einer weiterhelfen kann.

mfg Giuseppe8018

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann es sein dass der neue Turbolader zu wenig Drehzahl hat? Habe diesen nochmals demontiert und mir kommt vor dass er hin und wieder etwas schwerer dreht .Nur warum habe ich Ladedruck wenn ich den Luftmassenmesser abstecke?
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Es kann durchaus sein, dass der Turbolader zu wenig Druck bringt weil die Drehzahl des Laders zu gering ist, aber durch eine schwere Stelle sollte das ganze nicht entstehen, der Lader bzw die Laderwelle schwimmt bei laufenden Motor auf einem Ölfilm, schwere Stellen gibt es da nicht mehr.

Ich habe einen anderen Vedacht. Ursache für Laderschäden sind meist verstopfte Partikelfilter. Die Ursache wiederum für den verstopften Partikelfilter sind sehr häufig defekte Abgasrückführungsventile. Wenn diese elektrisch Defekt sind und dem Steuergerät melden, dass diese geschlossen sind obwohl sie mechanisch offen stehen kommt es dazu das der Filter nicht mehr richtig regeneriert wird. Das offen stehende AGR Ventil beeinflusst auch die angesaugte Luftmenge. Wenn Sie nun den Luftmassenmesser ab ziehen geht der Motor in eine Art Notlaufprogramm, das AGR wird dabei nicht mehr angesteuert und bleibt komplett zu, da dieses im Stromlosen Zustand zu gedrückt wird.

Verschließen Sie zum Teaten das AGR mal mit einem Blech.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ein AGR Ventil habe bereits brobiert allerdings war dieses auch gebraucht.
Das mit dem Verschließen kann ich noch machen.Genügt es wenn ich dieses im angestecken Zustand im Motorraum liegen lasse zur Probe? Übrigens der Partikelfilter ist neu.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja ich habe schon verstanden dass der Partikelfilter neu ist, da oder alte verstopft war.

Ja Sie müssen nur dafür sorgen, dass die Leitung gut verschlossen ist wegen Falschluft.

Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer Ihr Experteer

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo zusammen
Habe das AGR-Ventil verschlossen jedoch ohne Besserung.Der Unterdruck beim Ladedruckregelventil liegt im Leerlauf bei 0,7 und beim beschleunigen kurzzeitig bei 0,5 und dann wieder bei 0,7.
Kann es sein dass die Nachbau Luftmassenmesser nicht richtig anzeigen?
Denn der Saugrohrdruck liegt deutlich unter dem Referenzwert.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Normalerweise sollte das Problem dann behoben sein wenn Sie den Saugrohrdrucksensor einfach mal abziehen, die meisten Fahrzeuge nehmen dann nicht mehr die Luftmenge als Referenzmenge, sondern errechnen sich einen Näherungswert, deiser sollte aber besser funktioneiren als ein falsch gehender Sensor. Ich glaube aber fast nicht dass hier die Ursache zu suchen ist, aber einen Versuch ist es wert.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo nochmal
Das Ganze hat mir keine Ruhe gelassen und ich bin nochmal eine extra Runde gefahren.Altes Ventil abgesteckt und zweites gebrauchtes in den Motorraum gelegt und angesteckt.Nach einiger Zeit und ca.10km kam die Leistung langsam zurück.Habe dann nochmal das Eingebaute Ventil angesteckt und die Leistung war nach 3 km wieder weg.Also 2. Ventil (gebraucht) rein und diesmal mit Erfolg. Ganz zufrieden bin ich zwar noch nicht ,aber ich hoffe nach einer Autobahnfahrt legt sich auch das.(Beim anfahren gibt es zeitweise noch ein sogenanntes Turboloch)Verzögerter Ladedruck im 1. Gang dann ab dem 2.Gang fast volle Leistung.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Wenn Sie sagen, dass nach ca. 10km langsam Leistung wieder kam, ist das ein Zeichen, dass der Partikelfilter schon wieder voll sein könnte, fahren Sie die nächste Zeit möglichs t oft mit nicht zu starker Beschleunigung und bei betriebswarmen Motor immer so um die 2000 Umdrehungen gleichmäßig dahin, dies begünstigt die Regenerationsrate des Filters, dann sollte die Leistung langsam wiederkehren.

experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 3579
Erfahrung: Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
experteer und weitere Experten für Renault sind bereit, Ihnen zu helfen.