So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.

Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1426
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Bei meinem Renault 19 Cabrio 88Ps geht die Motortemperaturanzeige

Kundenfrage

Bei meinem Renault 19 Cabrio 88Ps geht die Motortemperaturanzeige sowie die dazugehörige Warnlampe nicht. Der Kleine sowie Große Kühlkreislauf funktionieren. Der Temperatursensor wurde bereits gewechselt. Der Stecker vom Temperatursensor wurde abgezogen und mit eingeschalteter Zündung an masse gehängt aber es regt sich weder die Temperaturanzeige die nun ausschlagen sollte weder noch die Rote Warnlampe.

Ich bin Ratlos...
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Kontrollieren Sie ob sich über dem Temperaturfühler ein zweiter Fühler befindet. Je nach Motor kann es bei diesem Modell zwei Sensoren geben. Einer ist für die Anzeige, der andere für das Steuergerät.
Sollte dies nicht der Fall sein müsste man zuerst prüfen ob die Leitung zwischen Sensor und I-Tafel noch in Ordnung ist.
Um besser helfen zu können, falls kein zweiter Sensor verbaut ist, benötige ich die Fahrgestellnummer um den passenden Schaltplan raussuchen zu können.
Bei älteren Fahrzeugen muss ich diesbezüglich im Archiv schauen was leider erst morgen erfolgen kann.

Aber prüfen Sie einfach ob unter, oder oberhalb des Sensors ein zweiter Sensor sitzt. Je nach Motor auf der Rückseite des Zylinderkopfes auf der linken Seite des Motors.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Mit der Antwort kann ich nichts anfangen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Links sitzt ein Sensor mit der Farbe Braun... hat der damit etwas zu tun?


 


Den Sensor den ich gewechselt habe der sitzt auf der Rechten Seite

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Also soweit ich es in Erinnerung habe sitzen beide Temperatursensoren nebeneinander. Hat der Sensor welchen Sie gewechselt haben zwei, oder vier Kabel?

Genau sagen kann ich Ihnen dies morgen wenn Sie mir noch die Fahrgestellnummer geben, aber soweit ich es gerade im Kopf habe sitzen die Temperaturfühler auf der linken Seite ( Fahrerseite ) wenn man den Motor in Fahrtrichtung betrachtet.

Sie können, wenn Sie die Möglichkeit haben, ein Foto machen und hochladen. Vielleicht kann man darauf erkennen ob es der richtige Sensor ist.
Ich versuche derweil Unterlagen im Netz zu finden, aber wie gesagt morgen kann ich die korrekten Unterlagen aus dem Archiv holen. Das Fahrzeug ist leider zu alt als das es diese Infos in digitaler Form gibt.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

haben sie das Bild bekommen?


 


Den Sensor wo ich gewechselt habe Sitzt wenn man die Motorhaube öffnet auf der Rechten Seite vorne am Motorblock Stecker ist Cremefarben, 2 Kabel sind am Stecker dran (1 Kabel Grau mit blauem Strich und 1 Kabel Braun)


 


Links davon sitzt auch ein Sensor oder was des sein soll...


 


Attachments are only available to registered users.

Register Here

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das mit dem Bild hat nicht funktioniert. Sehe leider nichts. Ich schaue gerade ob ich selbst ein Bild habe.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Andere stecker bzw. Sensor wenn es einer ist sitzt in der Mitte und ist Braun und Oval und hat glaub au zwei Kabel.


 


hab extra ein bild geschossen aus dem Motorraum, es lässt sich zwar hochladen aber nicht versenden kommt jedes mal eine fehlermeldung.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
So auf die schnelle habe ich im Internet dies hier gefunden.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here


das eingekreiste ist der Temperaturfühler.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay, das ist der den ich gewechselt habe.


 


Den stecker habe ich bereits abgezogen und auf Masse mit Zündung an gehängt aber weder am einen kabel schlägt die anzeige aus weder noch am anderen Kabel wenn man es auf masse legt leuchtet die Rote Warnlampe...

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Also es handelt sich bei dem Sensor um einen temperaturabhängigen Widerstand. Auf einem Kabel ist eine Spannung, das andere Kabel geht zum Steuergerät oder zur I-Tafel. Wenn an diesem Sensor nur zwei Kabel sind kommen nur zwei Möglichkeiten in Frage. Entweder das Steuergerät übermittelt selbst per Kabelleitung die Temperatur an die I-Tafel, oder es gibt einen zweiten Sensor.
Ich schaue weiter ob ich im Netz was finde, ansonsten wie gesagt spätestens morgen habe ich Gewissheit.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hm... also ein Renault Mitarbeiter hat mir gesagt das eines der zwei KAbel die Rote Warnlampe sei und des andere Kabel sei die Anzeige mit dem Zeiger... Okay dann hatte derjenige wohl keine Ahnung.


 


Tja wenn das steuergerät einen Macken hat was ich nicht Hoffe dann wirds wohl sehr teuer, wobei mich das wundert weil alles andere am Fahrzeug funktioniert.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ne das Steuergerät wird nicht defekt sein. ich muss morgen zuerst den Schaltplan einsehen dann weiß ich es genau, aber ich denke der Sensor übermittelt seine Information an das Steuergerät und das Steuergerät schickt seinerseits die Info an die I-Tafel. So vermute ich es im Augenblick zumindest, denn ich weiß das neuere Renault Modelle 3 polige Stecker haben, eines für Spannungsversorgung, eines für die I-Tafel, eines für das Steuergerät.
Andere ältere Modelle haben entweder zwei Sensoren oder einen Sensor mit vier Kabeln.
Da ich kein brauchbares Bild finde kann ich dies nicht mit Gewissheit sagen, aber das Steuergerät wird sicherlich nicht das Problem sein. Dann eher eine Kabelunterbrechung von Steuergerät zu I-Tafel.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja habe auch schon bei (so wirds gemacht Renault 19) nachgeschaut und da sind auch Schaltpläne.


 


 

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das werden vermutlich nicht die selben Schaltpläne sein welche offiziell bei Renault genutzt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja das nehme ich an.


 


Ich bin mit meinem ABC am Ende was des Thema betrifft hab mich scho mehrfach auf die Fehlersuche gemacht aber nix gefunden...


In der werkstatt wo ich war und 300 € hab liegenlassen die ham des Problem auch nicht beheben können, war zwar keine Renault Werkstatt aber eine Freie Werkstatt sollte das Problem auch in den Griff bekommen aber die waren wohl nur am Geld verdienen interessiert.


 


Leider bekommt man so keinen TÜV für das Cabrio, der TÜV Mensch hat es beanstandet und die TÜV Plakette nicht erteilt... Is schon echt Ärgerlich... Gut ich verstehe ja das die Anzeige gehen muss weil auf verdacht zu fahren is schon sehr gefährlich und will mein Hübsches Renault 19 Cabrio noch lange fahren aber so wie es is wird es zu einem Massiven Problem.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nein, bleiben Sie erstmal ganz entspannt. Wenn ich morgen den Schaltplan eingesehen haben kommen wir der Sache sehr schnell auf die Schliche.
Ich befasse mich eigentlich nur mit solchen Dingen aber bei diesem Modell haben Sie mich auf dem falschen Fuß erwischt, da man Online keine Schaltpläne abfragen kann. Der 19er ist halt einfach zu alt für diese moderne Welt.

Ich schaue morgen in den Schaltplan, weiß dann wie das System bzw. der Geber funktioniert und dann können wir zusammen den Fehler suchen.
Unter Umständen ist es notwendig die I-Tafel auszubauen um die Leitungen durchzumessen.
Demnach sollten Sie sich das nötige Werkzeug, ein Multimeter und eventuell drei bis vier Meter Kabel parat legen.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay dann bleibe ich mal Entspannt.


 


Kein Problem die I-Tafel aus zu bauen, hab ich ja scho paar mal gemacht weil ich auch Birnchen usw. ausgetauscht habe.


 


Leitungen messen auch kein Probelm, ein Multimeter hab ich mir wieder angeschafft ein neues sogar weil ohne dies geht es nicht. :-)


 


Werkzeug auch kein Problem vom Bit Kasten bis Nuss Kasten alles da.


 


Was sollte es denn für ein Kabel sein?


Bestimmter Durchmesser bzw. querschnitt?

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Super.
Das Kabel muss nicht speziell sein. Nur lang genug um eventuell eine fliegende Leitung zwischen Sensor und I-Tafel zu legen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay das Kabel beschaffe ich bis Morgen Spähtnachmittag.


 


Gut dann ihnen noch einen schönen abend und dann bis morgen.


 


 


 

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
danke gleichfalls, bis morgen.
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

so habe einen Schaltplan von dem System und kann nun endlich mit Gewissheit sagen was Sache ist.
Zunächst muss ich sagen das der Renault Kollege bezüglich der Kabel nicht im Unrecht war.
Ein Kabel steuert in der Tat die Kontrollleuchte, das andere die Anzeige. Die Spannung kommt in diesem Fall über die Kontrolleuchte und der Sensor schaltet diese dann praktisch zur Masse damit sie leuchtet.
Es gibt zwei Sicherungen welche für die Kontrolleuchte sind. Sicherungskasten Platz 26 ( 15Ampere ) und Platz 29 ( 10A ).
Von dort geht die Leitung auf PIN3 der I-Tafel, dann über die interne Kontrollleuchte und von PIN8 der I-Tafel zum Sensor.
Die Anzeige selbst geht von PIN1 zum Sensor.
Beide Leitungen laufen noch über einen Stecker im Motorraum ( R34 ) PIN C1 ( Kontrollleuchte ) und PIN B6 ( Anzeige ).
Was Sie nun tun müssen ist folgendes:

1. Prüfen Sie ob Sie eine Verbindung zwischen dem Sensor und dem Stecker R34 und den oben genannten PIN´s haben. Der Stecker befindet sich im Kasten auf der Fahrerseite im Motorraum. Nutzen Sie um die nötige Länge der Messleitung herzustellen das gestern genannte Prüfkabel und das Multimeter.

2. Wenn die Verbindung gegeben ist kontrollieren Sie von dort bis zu den oben genannten PIN´s der I-Tafel.

Wenn Sie zu einem Ergebnis gekommen sind, oder Rückfragen aufkommen melden Sie sich einfach.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


 


ich melde mich später nochmal oder morgen nochmal sobald ich es gemessen habe, dann kann ich mehr sagen.


 


Mit freundlichen Grüßen


Sascha Rohrhirsch

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kein Problem, ich bin noch ne Weile hier.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo, kann es sein das der R34 Stecker mit weisem Kleber in seiner Halterung verklebt ist? bzw. ist das ein Relai?


 


Sieht komisch aus, oder ist des Bauteil Oxidiert?

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Können Sie ein Foto davon machen?. Also der Stecker selbst könnte in einer Art Schiene sitzen aber ich denke das ist nicht was Sie meinen. Für den Fall das dieser oxidiert ist haben Sie vielleicht schon die Ursache gefunden.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das Foto können Sie auch an "jawidlock(at)gmx.de" schicken. Falls Sie es hier nicht hochladen können.

Grüße

Widlock
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Sascha,

bitte geben Sie mir eine Rückmeldung ob Sie das Problem lösen konnten oder nicht.

Grüße

Widlock

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Die Hinweise haben mir geholfen gelassen zu bleiben, abzuwarten und nicht gleich den Wagen für viel Geld abschleppen zu lassen. Jetzt ist alles wieder im Lot. M.P. Hamburg
< Zurück | Weiter >
  • Die Hinweise haben mir geholfen gelassen zu bleiben, abzuwarten und nicht gleich den Wagen für viel Geld abschleppen zu lassen. Jetzt ist alles wieder im Lot. M.P. Hamburg
  • So stelle ich mir einen kompetenten Berater vor! Jetzt hab ich viel mehr Fehlersuchmöglichkeiten als man mir in meiner Werkstatt gab. JustAnswer Kunde Leimen
  • Schnelle und aussagekräftige Antwort mit direkter Lösung - so stellt man sich professionelle Hilfe vor. Danke schön! JustAnswer Kunde
  • Nach langem Suchen im Internet endlich eine schnelle und kompetente Antwort! Hat mir einige hundert Euro erspart. Jederzeit gerne wieder! Thomas Feiner Linz an der Donau
  • Der Einzige Mechaniker mit konkreten Lösungen nach einer wahren Odyssee! S.Z. Ganderkesee
  • Super klasse!! Am besten ziehen Sie bei mir ein, dann kann ich Ihnen stündlich Fragen stellen. Absolut empfehlenswert! J. Klinnert Gülzow
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Diagnosty

    Diagnosty

    Kfz-Meister

    Zufriedene Kunden:

    228
    Renault Diagnose Techniker
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IA/iagnosty/2014-12-23_7121_images.64x64.jpg Avatar von Diagnosty

    Diagnosty

    Kfz-Meister

    Zufriedene Kunden:

    228
    Renault Diagnose Techniker
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Renaultmann

    Renaultmann

    KFZ Servicetechniker

    Zufriedene Kunden:

    84
    KFZ Servicetechniker mit 25 Jahren Erfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/AC/acyver/2015-6-24_102246_debian.64x64.png Avatar von SV Seipp

    SV Seipp

    Kfz-Sachverständiger

    Zufriedene Kunden:

    4076
    Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2174
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CO/cobrajag/2013-2-15_131711_IMG0728.64x64.JPG Avatar von cobrajag

    cobrajag

    Kfz-Meister

    Zufriedene Kunden:

    2128
    31 J. Berufserfahrung , 21 J. Selbständig , Typenoffen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/4R/4Ringe/2011-6-30_9319_Mech.64x64.jpg Avatar von 4Ringe

    4Ringe

    Kfz-Meister

    Zufriedene Kunden:

    290
    Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Renault