So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Fahrzeug: Renault Traffic II, BJ 06/2007, VIN: VF1JLBJBH7V303449,

Kundenfrage

Fahrzeug: Renault Traffic II, BJ 06/2007, VIN: VF1JLBJBH7V303449, Getriebe PA06 Quickshift.
Es war kein Schalten möglich; Fehler: "Öldruckschalter"; Öldruckschalter erneuert, aber keine Veränderung.
Kabelstrang geprüft und instandgesetzt - keine Veränderung.
Hydraulikpumpe erneuert - keine Veränderung.
Steuergerät u. Hydraulikschalteinheit erneuert.
Speicherungen durchgeführt bis "VP008/ET061 gut" - sollte aber "... in Ordnung" sein.
Nun sollte Handschaltung möglich sein, geht aber nicht; laut Parameter Fehler alles OK.
Nach einiger Zeit kommt Fehler "DF189 Speicherung eingelegter Gang".
Diagnostik mit Clipsoftware 121 und 103 erfolgt.

meine Kontaktdaten:[email protected], +436643583888, Tel. +432536/8242
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Widlock : Sehr geehrter Kunde, vielen dank für Ihre Anfrage bei Justanswer. Das Problem mit dem Einlesen der Quickshiftgetriebe ist bekannt und liegt beinahe zu 100% am richtigen Entlüften des Kupplungskreises. Enlüften Sie den Kreis nochmals komplett, eventuell auch ein zweites oder drittes Mal und beginnen Sie die Einlesunh von vorn. Dies hat unserer Erfahrung nach immer zu einem positiven Ergebnis geführt. Grüße Jan Widlock
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wir haben die Kupplung nun nochmals mindestens dreimal, auch mit links vorne hochgehobenen Fahrzeug entlüftet, alles ohne Erfolg
Es bleibt dabei das wir am Schritt J, nun händisch durchschalten, hängen bleiben! Ich bin mit meinem Latein am Ende...
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

hört man denn das Schalten wenn Sie den Befehl für das Speichern der Gänge ausführen, oder kommen Sie gar nicht erst so weit?
Im Normalfall speichert man ja zuerst die Gänge und dann schaltet man die einzelnen Gänge durch.
Wenn das “Klacken“ beim speichern der Gänge eher leicht ist liegt es zu 99% an Luft im System.

Wenn das Klacken sehr kräftig klingt sollte die Entlüftung ok sein.
Wenn das so ist kommen Sie per Clip dann erst zu dem Schritt bei welchem Sie die Gänge durchschalten sollen.

Wenn es nur daran scheitert versuchen sie es bei laufendem Motor und angezogener Handbremse, achten Sie darauf das der Bereich vor dem Fahrzeug frei ist, da dieses im uungünstigsten Fall einen Satz nach vorn machen kann.
Haben Sie den Kupplungskreis mittels Spritze, wie im MR beschrieben vorbefüllt, bevor Sie entlüftet haben?
Haben Sie die Befehle zum automatischen Entlüften per Clip durchgeführt und abgewartet? Diese brauchen einige Minuten.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hey, das Schalten ist wunderbar kräftig zu hören, habe dabei die Vorderachse frei und drehe ganz leicht daran, es eindeutig zu spüren wie die Gänge einrasten!
Dann aussteigen und die Minute warten, dann Kontrolle ET061 = kommt "Gut" heraus und nicht wie beschrieben "In Ordnung"
Der Bremskontakt ist vorhanden, wechselt schön und auch gleichzeitig. Jetzt wäre dann eben Bremsen und alle Gänge durchschalten dran.... Was aber nicht geschieht, die Kontakte vom Hebel mit den Mikroschaltern kommen in jeder Position sofort zum Clip.
Der Motor ist Fehlerfrei
und nun...???
Achja, der Rückfahrscheinwerfer leuchtet beim durschalten nicht auf, über UCH = JA. sollte also funktionieren
Ich denke das er irgend was nicht mit einliest, nur was????

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
So wie Sie es beschreiben klingt es nach einem Softwareproblem. Wenn die Gänge vorher durchschalten sollte anschließend zumindest das Schalten möglich sein.

Möglich wäre ein Defekt des Getriebesteuergerätes. Wenn die Gänge sich nach dem Einlesen nicht einmal mit Zündung durchschalten lassen ist das schon merkwürdig.

Übrigens sagt Clip für das Speichern der Gänge entweder “n. durchgeführt“ oder “gut“
das “in Ordnung“ ist ein Clipfehler.

Welche Fehlermeldung kommt denn wenn man versucht bei laufendem Motor zu schalten?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hey,
das Steuergerät ist neu, der Kabelstrang ist neu, die Hydraulik ist überholt worden und eine neue Pumpe und Öldruckschalter sind auch neu.
Es kommt jetzt keine Fehlermeldung beim laufendem Motor, es geht nur nicht!
Den Diagnoseplan haben wir auch schon zig male durch, eben bis Punkt J, das ist es aus!
Das Fzg häng vorne leicht hoch auf der Bühne, damit das Entlüften und das Durchschalten sicher funktioniert.
Lg
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

dann kann es eigentlich nur am Einlesen hängen. Haben Sie mit dem Einlesen bereits Erfahrung oder ist es das erste Mal? Wo ist Ihre Werkstatt?

Grüße

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Renault