So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, ich fahre einen Renault Grand Espace

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren,

ich fahre einen Renault Grand Espace Baujahr 12-1999, 2.0 Liter 16 V mit 139 Ps, erhatte bei 250.000km einen Motorschaden und er wurde durch einen gebrauchten Motor mit ca. 160.000 km ersetzt. Es wurde ein neuer Zahnriemen mit Wasserpumpe, Motoroelwechsel mit Filter und neuen Zuendkerzen versehen, die komplette Kupplung wurde erneuert und montiert. Dann nach Fertigstellung wurde eine Probefahrt durchgefuhrt und alles war in Ordnung, die Hydro-Stoessel hoert man, wenn der Motor warm ist etwas, aber er zieht und beschleunigt sehr gut, man ist schnell auf 100-120 km-h, bin von Sebnitz nach Berlin gefahren, bei der Rueckfahrt bin ich von der Autobahn bei Ruhland, musste bei einer Ampel halten, habe den Gang heraus getan und da blieb die Drehzahl bei etwa 2300 U-min konstant, habe darauf etwas Gas gegeben im Stand, die Drehzahl ging nicht zurueck, habe darauf hin den Motor per Schluessel aus gemacht und neu gestartet und alles war wieder ok, die Drehzahl bliebt bei 500 U-min, ich fuhr dann bei gruen los und bin dann Richtung Sebnitz per Landstrasse gefahren, unterwegs beim fahren bei ca 80 km-h habe ich den Gang heraus genommen, mehrmals und die Drehzahl blieb bei 2200 U-Min, da ich immer mit einem kleinen Anhaenger von 250 cm Aufbau mit Plane von einer Hoehe von 160 cm unterwegs bin, fahre ich nie schneller wie 80 - 100 km-h, dann war ich in Sohland an der Spree in einer anerkannten RENAULT Vertretung und die wollten oder konnten mir nicht helfen, da sie mir unmissverstaendlich klar gemacht haben, es waere ein Termik.Problem, es haette der Computer angezeigt, und es koennte viele Stunden dauern den Fehler zu finden, welches dann einige hundert Euro verschlingen wuerde, aber ich brauche das Auto gewerblich und wenn das Auto nicht fahrt, verdiene ich kein Geld. Aber sie konnten mir nicht helfen, dann bin ich in eine kleine Werkstatt in Tschechien gefahren, dort wohne ich auch und es wurde ein Stecker vorn gewechselt, er hat um die 10 Eu gekostet, dann nach einer Probefahrt von etwa 50 km war zu 95 Prozent war alles ok und der Fehler ist nur einmal aufgetreten, gestern war ich wieder unterwegs ohne Anhaenger und da fing er nach 60 km bei Rueckfahrt wieder an und er stotterte und bockte wie ein altes Pferd, die Drehzahl blieb wieder haengen und ich bin total ungluecklich, ich fahre seit ueber 40 Jahre Renault, so etwas ist mir noch nie passiert, was koennte evtl kaputt sein, es ist bestimmt ein elektronisches Problem, ob die Zuendspule vielleicht kaputt ist, er hat noch einen Gaszug, vielleicht ist das Leerlaufventil, Luftmengenmesser Benzinfilter Ablagerungen im Tank Benzinpumpe, ich bin mit meinem Latein am Ende, Ich bitte um Ihren Rat,

Herzliche Gruesse
und eine gute Zeit

Hans Halbig
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Widlock : Hallo Herr Halbig, vielen dank für Ihre Anfrage bei Justanswer. Erfahrungsgemäß gibt es bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung und mechanischer Drosselklappe immer wieder Probleme mit dem Leerlaufsteller. Meiner Meinung nach, und ich kenne mich mit Renault aus, kommt auch nur dieses Bauteil in Frage. Wäre es eine Undichtigkeit des Motors würde die Drehzahl permanent höher sein und sich minimal durch Erwärmung des Motors verändern. Wäre es ein "Termikproblem" würde die Drehzahl nicht plötzlich in einen solch hohen Bereich steigen. Zumal ich gar nicht wüsste welche Fehlermeldung die Werkstatt darauf bringt das es ein Thermikproblem sein soll. Was bitte ist ein Thermikproblem? Blödsinn. Ein Thermikproblem wäre wenn der Motor bei Autobahnfahrt zu heiß werden würde. Ihr Fahrzeug besitzt einen Leerlaufsteller. Dieser Leerlaufsteller setzt sich mit der Zeit zu und es kommt zu Problemen mit einer zu geringen Leerlaufdrehzahl. Dieser Leerlaufsteller kann aber auch elektrisch Defekt sein und die Drehzahl macht förmlich was sie will. Man kann es mit einer Reinigung des Bauteils versuchen, aber der Austausch ist letztlich die einzig sichere Methode um das Problem zu beheben.
Widlock : In der Regel sieht das Bauteil so aus. Schauen Sie in der Nähe der Drosselklappe.
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hier das Bild zum Leerlaufsteller:



Grüße

Widlock
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie keine Rückfragen haben bitte ich Sie um eine Bewertung. Auch nach einer Bewertung können Sie weiterhin hier mit mir in Kontakt treten.

Grüße

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Renault