So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Bei meinem Renault 1.5 dci-Motor (160 tkm) wurde der Fehler df 137 diagnostiziert, verbund

Kundenfrage

Bei meinem Renault 1.5 dci-Motor (160 tkm) wurde der Fehler df 137 diagnostiziert, verbunden mit Leistungsverlust bis zum Nicht-mehr-Starten. Druckfehler im Common-Rail. Weitere Diagnose ergab zwei defekte und zwei schwache Injektoren. Außerdem wurden Eisenfeilspäne im Kraftstofffilter gefunden. Pumpe wurde nicht untersucht.
Kann das Kraftstoffsystem vor weiteren Eisenresten geschützt werden; kann der Austausch der Injektoren danach von Dauer sein?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Widlock :

Hallo und vielen dank, XXXXX XXXXX sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten. Die Metallspäne stammen aus der Hochdruckpumpe und wandern zu den Injektoren. Es muss also die Pumpe in erster Linie erneuert werden. Evtl. können die Injektoren gereinigt werden.

Widlock :

Einen effektiven Schutz vor den Spänen gibt es nicht. Je nach Grad der verschmutzung sollte sogar der Tank gespült werden und sämtliche Leitungen erneuert werden.

Mustermann und 2 weitere Experten für Renault sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hochdruckpumpe und Injektoren wurden von Fachbetrieb überprüft - nicht reparaturfähig. Außerdem Metallspäne im ganzen Kraftstoffsystem: Austausch aller Komponenten einschl. Tank und Leitungen erforderlich!


Ergebnis: wirtschaftlicher Totalschaden....


Schade, Ich mochte das Auto.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

zumindest haben Sie nun Gewissheit und stecken nicht weiter unnötig Geld in sinnlose Reparaturen. Das die Pumpe getauscht werden musste war ja bereits klar, wenn die Injektoren nicht zu retten sind ist das leider sehr kostspielig.

Danke für die Rückinfo.

Grüße

Widlock