So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an cobrajag.
cobrajag
cobrajag, Sonstiges
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 2355
Erfahrung:  Mechaniker, Kfz-Meister
32541373
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
cobrajag ist jetzt online.

Hallo, habe einen Twingo 1,2 55 kw, EZ 2002 (C06, 3004 129

Kundenfrage

Hallo,

habe einen Twingo 1,2 55 kw, EZ 2002 (C06, 3004(NNN) NNN-NNNN.
Umbau vor 3 Jahren auf LPG, problemlose 60.000 km seither (aktuell 145.000)
Problem: starb beim Anfahren an der Ampel einfach ab und springt seither nicht mehr an. Dreht aber zündet nicht
OT-G gewechselt, keine Lösung. Lt Werkstatt alles geprüft und durchgemessen (Kompression ok), Signal geht ins Motorsteuergerät, aber es kommt wohl nichts raus.
Verdachtsdiagnose: Motorsteuergerät defekt.
Lässt sich das reparieren oder kann man ein Ersatzgerät einbauen? lt. Mechaniker (freie Werkstatt) wohl nicht, Ersatz beim freundlichen Renaulhändler aber wohl ca 1200.- Euros. Und wenns das Gerät nicht ist, was käme denn sonst noch in Frage (Thermostatanzeige blinkt ständig).

Tipps are wellcome ....

Danke

Hans
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Kunde

Vielen Dank XXXXX XXXXX sich für JustAnswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

 

Hier liegt der Verdacht sehr stark an einem fehlerhaften Motorsteuergerät.

Eine Prüfung bzw. Instandsetzung der Steuergerätes wäre hier zielführend.

Es gibt hier laut Spezialisten für Prüfung und Reparatur von Steuergeräten ,bei Renault Steuergeräten öfters vorkommende Problem mit den Symtomen der fehlerhaften Ansteuerung von Zünsspule sowie Hauptrelais.

Eine Prüfung bei Fehlerfreiem Steuergerät wird mit ca. 50,-€ plus der Versandkosten berechnet und verschafft Gewissheit. Eine Reparatur der typischen Fehler liegt bei etwa 250,- € (inkl.der Prüfung)

Wir haben recht gute Erfahrungen mit dem Dienstleister ECU.de gemacht.

 

http://ecu.de/renault/motorsteuerger%C3%A4t-65/

 

Lassen sie bitte prüfen ob das verbaute Gerät mit aufgeführt ist. Im Zweifelsfall sind die Leute von ecu auch telefonisch bereit genauere Auskünfte zu erteilen.

Für uns als Werkstatt in der Vergangenheit ein zuverlässiger Partner.

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button „dem Experten antworten" kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung Ihrerseits freuen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Kfz-Meister

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


 


danke für die AW.


Wo befindet es sich bei meinem Twingo das Steuergerät?


Kann ich das Steuergerät selbst ausbauen?


Benötige ich Spezialgerät dafür?


 


Danke


 


Hans

Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Kunde

 

Das Steuergerät sollte sich bei diesem Modell direkt vor der Batterie befinden.

Ein Ausbau setzt kein Spezialwerkzeug voraus.Die beiden oberen Muttern müssen abgeschraubt werden unten steckt es nur in zwei Kunststoffklammern.

Ein Ausbau der Kunsstoffabdeckung ist nicht erforderlich.

Bitte das Gerät erst vom Stecker trennen nachdem die Batterie abgeklemmt ist.

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button „dem Experten antworten" kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung Ihrerseits freuen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Kfz-Meister

Experte:  Diagnosty hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer Kunde/in vielen Dank für Ihre Anfrage,

ich mische mich nur ungern in die Frage meines Kollegen ein aber ich möchte Ihnen mit auf den Weg geben,dass ich seit 20 Jahren bei Renault arbeite und das das erste Steuergerät des 1,2l Motor wäre welches defekt ist.
Auch die Prüfungen die Sie erwähnt haben reichen meiner Ansicht nach nicht aus,den Fehler auf das Steuergerät zu schieben.

Welches Signal kommt nicht aus dem Steuergerät raus?

Was wurde durchgemessen?
Spannungsversorgung vom Steuergerät geprüft?
Welche Fehlereinträge sind denn im Steuergerät abgelegt?
Wurde die Zündspule geprüft (gehen bei dem Motor schon mal kaputt)

Ich würde Ihnen raten Ihr Fahrzeug zu Renault zu bringen.
Unser Diagnosetester kann viel tiefer ins System eindringen als freie Geräte.

Sollte dann doch das Steuergerät defekt sein,kann man evtl auch mit gebrauchten Teilen arbeiten und Sie kommen noch günstiger davon.

Mit freundlichen Grüßen

Chris


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für die Antworten,


 


jedoch werde ich daraus nicht schlau.


Ausbauen und wegschicken - oder doch zu Renault und prüfen lassen?


Klar, das ist auch eine Gewissensfrage, aber die Möglichkeiten sind ziemlich diametral.


 


Was durchgemessen wurde, kann ich nicht sagen, erfolgte in der Werkstatt. Es hieß lediglich, signal geht rein, aber käme nicht raus.


Spannungsversorgung geprüft?: kann ich nicht sagen.


Welche Fehlereinträge sind denn im Steuergerät abgelegt? auch das weiss ich nicht.
Wurde die Zündspule geprüft? keine Information.


 


 


Und in dem Platikbehältnis re von der Batterie sehe ich lediglich einige Sicherungen, oder so ähnlich. Ein Gerät (Steuergerät) wie auf dem Link zu sehen, lässt sich für mich nicht erkennen. Liegt es darunter?


 


Insofern ist es eine für mich selbst wohl kaum lösbare Angelegenheit.


Auch bei den Renault-Händlern ist das so eine Sache (Vorerfahrungen). Wohne im Süden Berlins (Neukölln-Rudow). Gibt es da Empfehlungen: Beier war schon mehrfach unfreundlich und wenig kundenorientiert.


 


Danke


 


Hans

Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Kunde

 

In wie oft defekte Steuergeräte bei Renault auftreten ,kann ich natürlich nicht beurteilen ,ich habe mich hier an dem Fehlerkatalog von ECU orientiert, dort kommt eine Reparatur der Steuergeräte jedenfalls des öfteren vor.

Eine genaue Prüfung ist hier natürlich Voraussetzung ,wie mein Kollege schrieb .

In wie weit hier Erfahrungen ihrer Kfz-Werkstatt vorliegen ,lässt sich auch schwer beurteilen.

Meine Empfehlung wäre hier eine zweite Diagnose einzuholen (z.B. Boschdienst oder auch ein Renaultbetrieb)

Sollte die Diagnose Steuergerät bestätigt werden ,sollte der prüfende Betrieb das Gerät zur Reparatur einsenden.

 

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button „dem Experten antworten" kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung Ihrerseits freuen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Kfz-Meister