So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo, habe einen Renault Twingo BJ 2005, Motor Code D7F-700,

Kundenfrage

Hallo,
habe einen Renault Twingo BJ 2005, Motor Code D7F-700, FG01522926

Das Fahrzeug geht plötzlich im Fahrbetrieb aus, warmer Motor.
Ein Mechaniker hat reingeschaut und sagt, daß Motor auch zu heiß wird.
Lüfter geht nicht , auch wenn er direkt an 12 Volt gelegt wird
Fehlermeldung sagt daß der Staurohrsensor (?) defekt ist, er wurde getauscht aber immer noch dasselbe.
Jetzt ist die Vermutung die Drosselklappe.

Haben Sie eine logische Idee für das Ausgehen im warmen Zustand?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

In Betracht kommen viele Möglichkeiten. Sie sollten auf folgende Dinge achten:

  1. Kühlflüssigkeitstemperatur per Diagnosetester überprüfen ( bei betriebswarmem Motor )
  2. Kraftstoffversorgung ( läuft die Pumpe bei einschalten der Zündung an ; kommt Kraftstoff an der Rampe vorne im Motorraum an )
  3. Öffnet und schliesst die Drosselklappe normal wenn man bei eingeschalteter Zündung das Pedal betätigt
  4. Ist der Zündfunke vorhanden? Möglich wäre ein defekt des Zündmoduls
In der Regel ist es so das ein Defekt an der Drosselklappe oder dem Gaspedal ein umgehendes Aufleuchten der Einspritzkontrolllampe nach sich zieht.
Dementsprechend würde auch ein Fehler im Speicher des Steuergerätes abgelegt werden. Daher würde ich dies als Fehler zunächst ausschliessen.

Interessant wäre noch zu wissen was genau der Staurohrsensor sein soll. Ich vermute das es sich dabei um den Ansauglufttemperaturfühler handelt. Dieser wird jedoch am wenigsten der Grund für diese Probleme sein.
Am ehesten vermute ich ein Problem mit dem Kühlflüssigkeitstemperaturgeber, welcher bei betriebstemperatur einfach eine zu geringe Temperatur anzeigt wodurch das Steuergerät die Einspritzmenge falsch berechnet.
Ausserdem wäre es ratsam die Funktion des Kühlerventilators prüfen zu lassen. Eine Renaultwerkstatt kann den Lüfter per Diagnosegerät ansteuern und somit die Schaltung schnell und unkompliziert prüfen.
Wenn der Motor direkt bestromt wird sollte dieser jedoch laufen, andernfalls kann man von einem Defekt ausgehen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button "dem Experten antworten" kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock