So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

bei meinem twingo c06 quietschen die trommelbremsen extrem

Kundenfrage

bei meinem twingo c06 quietschen die trommelbremsen extrem
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

Wenn die Bremse trotz gereinigter Trommel und angeschliffener Beläge (ich nehme an, es ging um die Rostkante an der außenseite der Trommel) sowie gängiger Mechanik der Bremse noch immer beim Anbremsen quietscht, bleibt nur noch die Möglichkeit, dass die Bremsbeläge "verglast" sind, also durch Überhitzung eine Oberflächenveränderung erfahren haben.

Eine andere Option wäre die Lauffläche in der Trommel, wenn diese nicht mehr in Ordnung ist oder die Trommel zu sehr abgenutzt kann es auch zum Quietschen kommen. Die Radbremszylinder können die Bremsbacken ja nur bis zu einem gewissen Punkt aufspreizen, ist dieser überschritten, legen sich die Backen nicht richtig
an die Trommel an und es kommt zur Geräuschbildung.


Mehr Bauteile sind an so einer Trommelbremse ja (zum Glück) nicht vorhanden.


Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also es ist so, dass wenn man auch nur leicht anfängt zu bremsen, das quietschen sofort verschwindet.
die bremsbeläge sind erst neu gekommen und die bremszylinder laufen auch gut.
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also quietsch die Bremse nur wenn man NICHT bremst?

Dann liegt eher ein Problem mit der Einstellung vor, das würde ja bedeuten, dass die Beläge immer leicht an der Trommel schleifen, man müsste dann manuell zurückstellen dass die Bremse frei läuft, aber die Handbremswirkung noch gegeben ist.

Viele Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
bremsbeläge wurden ersetzt alles wurde gangbar gemacht und nach 6 km fahrt genau das gleiche problem...
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja wie verhält es sich denn nun - quietscht es während der Fahrt und verschwindet wenn man die Bremse betätigt oder quietscht es beim Bremsen?

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es quietscht während der fahrt und hört auf wenn man bremst. Alles wie vorher.
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gut - nun bin ich im Bilde. ;)

Wie gesagt, bitte kontrollieren ob der Nachsteller der Trommelbremse nicht zu weit aufgespannt ist, so dass ein Teil der Beläge an der Trommel schabt. Wenn man das Rad mit der Hand dreht, ist es dann auch zu hören und lässt sich so auf eine Seite eingrenzen?

Das Radlager wird es nicht sein, diese geben eigentlich keine quietschenden Geräusche von sich und reagieren in der Regel auch nicht aufs Bremspedal also bleibt nur ein Problem mit der Bremse selber.

Wenn das Geräusch erst nach sechs KM Fahrt wieder aufgetreten ist könnte das auch ein Hinweis darauf sein, dass es sich um ein Problem mit dem Nachsteller handelt. Unter ganz seltenen Umständen könnte es sein, dass das ABS Steuergerät (wenn er ABS hat) fälschlicherweise einen Hinterradbremszylinder leicht ansteuert und so der Belag leicht angelegt wird - dies wäre aber der absolute Sonderfall.

Viele Grüße!