So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Bei meinen Suzuki Jimny 1.5 DDis Bj 07.2007 Renaultmotor 79000km

Kundenfrage

Bei meinen Suzuki Jimny 1.5 DDis Bj 07.2007 Renaultmotor 79000km Dieselpumpe u Lichtmaschine Düsen im Arsch.Handelsüblicher Diesel soll die schuld an den gebrechen haben(Beimischung von Bioanteilen).Wie kann ich in zukunft vorbeugen es gibt vorschläge beimegen von 2taktölen od Bakterienkillern.Diese aussagen kommen mir komisch vor.Hätte gerne auf diesen weg eine eine meinung eines Profis.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen dank, XXXXX XXXXX sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Es ist wirklich so, dass die Injektoren, und auch teilweise die Hochdruckpumpe durch den Bioanteil bei diesem Motor verkleben.
Eine Reinigung durch einen Injektorreiniger schafft hier abhilfe.
Um das Problem in Zukunft zu vermeiden reicht es meist aus jede zweite bis dritte Tankfüllung einen hochwertigen Dieselkraftstoff zu tanken.
Beispiel Shell Optimax für Diesel.

Da das Problem in der Regel nur in der kalten Jahreszeit auftritt ist das Kostenverhältnis überschaubar.

Öl beizumischen halte ich nicht für das richtige, da dies die Eigenschaften des Kraftstoffes ändern würde, und dadurch möglicherweise Langzeitschäden entstehen könnten.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button “dem Experten antworten“ kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock
Mustermann und weitere Experten für Renault sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

In welchen abständen od zeitraum bzw KM soll man den Injektorreiniger verwenden bzw beimengen.Was für ein Produkt würden Sie vorschlagen.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Injektorreiniger kommt meist zum Einsatz wenn das Fahrzeug sich im kalten Zustand nicht mehr, oder nur schwer starten lässt.
Dann wird die Einspritzanlage praktisch nur über den Reiniger betrieben. Der Tank wird also umgangen.
Der Reiniger, mit einer Menge von etwa 400ml, reicht aus um das Fahrzeug eine halbe, bis dreiviertel Stunde laufen zu lassen, bevor er komplett verbraucht ist.
Das Beimischen des Reinigers in den Tank ist natürlich nicht so wirkungsvoll.

Natürlich kann ich Ihnen die Teilenummer nennen, wenn Sie bis morgen warten können.
Aber wenn die Pumpe und die Düsen bereits getauscht wurden ist es wohl besser über die kalten Monate einfach hochwertigeren Kraftstoff zu tanken.
Die Probleme durch verkleben der Ventile etc. treten in den wärmeren Monaten an sich nie auf.

Grüße

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Renault