So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo, habe eine Renault Megane Grand Tour 2007 mit 1,6l 16V

Kundenfrage

Hallo, habe eine Renault Megane Grand Tour 2007 mit 1,6l 16V Motor.
Folgendes Problem tritt da auf: Er geht im Leerlauf immer aus und im Drehzahlbereich
zwischen 1000-2000 1/min läuft er stark unrund. Im Fehlerspeicher sind folgende Fehler
abgelegt. Kurbelwellensensor/unterbrechung, Nockenwellensensor/außerhalb der toleranz
Nockenwellenverstellung/Fehlfunktion....
Woran kann es liegen??? Ist bei diesen Motor etwas bekannt???
Nockenwellenversteller???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Dieser Fehler wird durch das Nockenwellenrad verursacht welches zur Verstellung der Nockenwelle selbst dient.
Dieses Nockenwellenrad wird über Öldruck angesteuert und verstellt dadurch das Öffnungsverhältnis der Einlassventile.
Wenn diese Verstellung nicht mehr korrekt funktioniert erfasst der Nockenwellensensor dies und gibt diese Fehlermeldungen raus.
Da bei einer Fehlfunktion auch der Motorlauf stark beeinflusst wird kann es zu Ruckeln, Leistungsmangel und Absterben des Motors kommen.

Die Gründe für diese Fehlfunktion können folgende sein:

1. das Rückschlagventil des Stirnrades der Nockenwelle ist defekt ( ist der häufigste Fehler ; zur Beseitigung muss das Rad gewechselt werden, was auch einen Zahnriemenwechsel nach sich zieht. Die Kosten liegen bei etwa 1200€ je nach Werkstatt und Stundenverrechnungssatz )

2. der Öldruckregler ist defekt oder blockiert ( ein Defekt ist eher selten, wohingegen eine Blockierung durch Fremdkörper des öfteren vorkommen )
Der Öldruckgeber sitzt neben der Stabzündspule des 4. Zylinder ( Zahnriemenseite ) und ist zu erkennen an einem zweipoligen Stecker. Das Bauteil steckt senkrecht im Zylinderkopf.

3. Das Öl ist so stark verschmutzt das die Öldruckregelung nicht mehr korrekt funktioniert ( dies kann man anhand der Ölqualität schnell ausschliessen )

Sie können sich jedoch darauf vorbereiten das der Zahnriemen inkl. Stirnrad der Nockenwelle ausgetauscht werden muss um den Fehler zu beseitigen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button "dem Experten antworten" kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Renault