So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo und guten Tag! Ich hei e Claudia,wohne in Hamburg Langenhorn

Kundenfrage

Hallo und guten Tag!
Ich heiße Claudia,wohne in Hamburg Langenhorn und
fahre seit 6 Jahren einen Renault Megane 1,6l Expression 2 Comfort /Baujahr 05.2004.Der 3.te Renault in Folge. Seit nunmehr einem Jahr habe ich ein nasses Fahrzeug und keine Werkstatt(4 an d.Zahl) ist in der Lage den Wagen trocken zubekommen.Nach Regen oder Fahrzeugwäsche läuft der Wagen im Fußraum rechte Seite voll Wasser,dass Wasser befindet sich ebenso im Kasten der zur Heizung gehört unterhalb der Mittelkonsole,so hat man mir es erklärt.Schiebe ich meine Hand dazwischen, da wo der Teppich an d. Mittelkonsole endet fühle ich eine kleine Gummimanschette mit einer kleinen Öffnung.Drücke ich auf selbige läuft das Wasser meine Hand herunter auf die Schaumstoffpolsterung in den Wagen.Die letzte Werkstatt hat aus dem Kasten 1,5L Wasser abgelasen und den Filter der Klimaanlage,der ganz von Wasser durchnässt war und völlig verschmutzt, ausgetauscht.Der Wagen wurde trocken gelegt,Schaumstoff wurde im Ofen getrocknet und die Öffnung von der Gummimanschette erweitert damit das Wasser besser ablaufen kann.das alles hat ca.7std. gedauert und mich 591,00€ gekostet mit dem Ergebniss ,dass der Wagen in der Ablage (ein kleines Fach im Fußraum)wieder feucht wird.Ich bin völlig verzweifelt und mit den Nerven am Ende.Habe insgesamt 1029€ bezahlt und der Wagen ist immer noch naß.Ich möchte den Wagen verkaufen,aber bald wenn es so weitergeht, überschreiten die Reperaturen den Wert des Fahrzeuges weil immer heißt es jetzt ist der Fehler behoben.Letztes Jahr habe ich eine große Inspektion machen lassen mit der Bitte die Filter alle auszutauschen und auch die Klimaanlage zu überpfrüfen.Die Klimaanlage war lt.Aussage in Ordnung ,der dazu gehörige Filter wurde nicht ausgetauscht,was ich aber nicht wusste, bis zum letzten Näßeeinbruch.Der KFZ Mechaniker zeigte mir den völlig verschmutzten Filter und meinte nun haben wir den Übeltäter gefunden!Es hat in den letzten 2 Wochen nicht geregnet und der Wagen blieb logischer Weise trocken.Dann habe ich den Wagen in den Norderstedten Werkstätten professionell reinigen lassen und nach 3 Tagen roch der Wagen wieder feucht, aber er fühlte sich trocken an,auch in der Ablage im Fußraum,wo das Wasser sich zu erst sammelt.Beim letzten Mal 5cm hoch.Gestern Abend habe ich in der Ablage wieder Feuchtigkeit gefühlt und ich vermute ,dass der Wagen von der Pflege wieder vollgelaufen ist und durch dass Fahren auf der Strasse immer ein klein wenig Wasser aus dem Kasten in den Fußraum schwappt.Was kann ich noch tun????Gibt es hier in Langenhorn oder Norderstedt eine freie Werkstadt die in der Lage ist den Fehler zu finden oder sollte ich noch mal zur letzten Werkstatt gehen,da es ja eigentlich noch Garantie auf die Reperratur gibt!Oder nicht???Langsam wachsen mir die Kosten über den Kopf.Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen, in dem Sie mir mögliche Ursachen des Wassereinbruchs aufzeigen.Eine Ferndiagnose ist eigentlich immer schwierig zustellen,aber vielleicht gibt es ja andere Fälle die so ähnlich sind und von daher das ganze ein wenig einzugrenzen ist.
Warte gespannt auf eine Antwort von Ihnen und grüße Sie aus Langenhorn
Claudia
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Renaultmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
ob es bei Ihnen eine freie Werkstatt gibt, die in der Lage ist die Ursache zu beheben, kann ich Ihnen leider nicht sagen.
Was man auf jeden Fall noch überprüfen sollte, ist die Abdichtung der Türverkleidungen.Sind diese Mangelhaft, tritt Wasser z.b über die Schachleiste in die Tür (dies ist normal) und läuft unten in den Innenraum.

Vielleicht können Sie ja selber schon festsetellen, ob an den Türen, also zwischen Türverkleidung unten und der TürTür, Wasserspuren zu sehen sind.

Ich hoffe, ein Ihnen ein bischen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Claudia,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Ihre Anfrage liegt schon eine ganze Weile zurück, und ich weiß natürlich nicht ob das Problem mittlerweile behoben wurde. Möglicherweise wurde das Fahrzeug auch schon verkauft.
Jedoch möchte ich Ihnen dennoch diesbezüglich weiterhelfen.
Der von Ihnen beschriebene Wassereintritt kommt sehr wahrscheinlich von verstopften Regenwasserabläufen unter dem Windlauf.
Dort wo die Wischerarme befestigt sind befindet sich der Windlauf. In dessen Boden sind rechts und links Wasserkanäle welche das Regenwasser über die Radkästen ablaufen lassen sollen.
Wenn diese jedoch durch Laub oder ähnlichem verstopfen sammelt sich das Wasser in diesem Windlauf und gelangt mit der Zeit über den Lufteinlass des Gebläsekastens in den Innenraum. Dabei wird der Filter der Klimaanlage ( Innenraumfilter oder Pollenfilter ) durchnässt.
Das Wasser sammelt sich im Fußraum, kann von dort jedoch nicht ablaufen.
Es müssten also die Abläufe im Windlauf gereinigt werden um das Problem zu beheben.
Ich hoffe das Ihnen diese Antwort zum jetzigen Zeitpunkt dennoch irgendwie von nutzen ist.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button "dem Experten antworten" kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Renault