So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Ich fahre eine Renault Clio 1,4 16V, 98Ps, EZ 2001, KBA Nr

Kundenfrage

Ich fahre eine Renault Clio 1,4 16V, 98Ps, EZ 2001, KBA Nr 3004-111, 135.000km Fehleranzeige: Motorlampe brennt. Gibt von selbst Gas und läuft auf 3000 Touren, fällt wieder auf 1000 und steigt dann wieder, Verlauf ähnlich einer Sinuskurve, ganz regelmässig. Muss ihn ausmachen und nochmals probieren. Dann läuft er beim 3 bis 5 Versuch wieder normal jedoch geht die Anzeige nicht weg. Bei der Fehlerauslese werden bis zu 15 Fehler der Drosselklappeneinheit angezeigt, in einem Zeitraum von etwa vier bis sechs Wochen(!) Die Werkstätten stellen ihn wieder zürück. 2-3 Tage ist dann Ruhe. Dann fängt die Lampe wieder an zu leuchten. Ich war schon mindestens 5 mal in verschieden Autowerkstätten um den Fehler zu finden. Es wurden getauscht: Batterie, Drosselklappeneinheit, alle vier Zündspulen und Zündkerzen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sehr wahrscheinlich liegt der Fehler im Bereich der Einspritzung, da der Benzindruck scheinbar nicht richtig nachgeregelt wird. Es ist wahrscheinlich entweder ein Steuergeräteproblem oder ein Defekt der Pumpe, die nicht richtig nachregelt. Allerdings ist dies per Ferndiagnose nicht nachvollziehbar, da beide Bauteile sehr genau geprüft werden müssen
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo JustAnswer Kunde,

 

das Problem sollte einer Renault-Werkstatt bekannt sein, hier handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Verkabelung des Gaspotentiometers. In der Regel ist an der Steckverbindung im Fussraum vorrübergehend ein Übergangswiderstand welcher den Motor in den Notlauf zwingt. Es gibt seitens Renault einen Repsatz für diese Verkabelung, die Teilennummer lautet(NNN) NNN-NNNN kostenpunkt ohne Montage ca. 61€.

Eine andere Möglichkeit wäre das entfernen des Steckers und anschliessende Verlöten der Kabel. Dies sollte jedoch durch einen Fachmann gemacht werden.

 

Teilweise kann man durch schlichtes Bewegen des Steckers, welcher sich in der Nähe des Kupplungspedals befindet, und anschliessendem Zündungs aus- und wieder Einschalten, abhilfe schaffen.

 

Sollte dieser Reparatur bei Ihnen bereits durchgeführt worden sein, schliesse ich mich der Aussage meines Kollegen an.

Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte reagieren Sie auf die Beratung